screenings | 20 Januar 2018  

Marlina – Die Mörderin in vier Akten

Marlina - die Mörderin in vier Akten

Die junge Witwe Marlina wohnt nach dem Tod ihrer Mutter alleine und abgelegen auf dem Land in Indonesien. Plötzlich taucht ein Fremder bei ihr auf und kündigt an, dass gleich noch sechs seiner Freunde kommen werden, um sie zuerst auszurauben und dann zu vergewaltigen. Er fordert sie auf, erst einmal ein Essen für alle zu kochen. Marlina beginnt, eine Hühnersuppe zuzubereiten. Was kann sie tun, um sich zu retten?

Dieser Frauen-Western (2017, 95 Min.) der indonesischen Regisseurin Mouly Surya hat ein ruhiges Erzähltempo, viele starke Charaktere und ist sehr spannend.

Der Film ist in dieser Woche in Deutschland angelaufen. Empfehlenswert!

 

 

Marlina - die Mörderin in vier Akten

Die schwangere Noki mit Marlina.

 

Aus dem Presseheft des Münchner Verleihs [eksystent distribution]:

Die 1980 in Jakarta geborene Mouly Surya gilt als eine der vielversprechendsten Filmemacherinnen Indonesiens. Nach ihrem Abschluss in Medien und Literatur ging sie nach Australien, um dort Film zu studieren. Ihr erster Langfilm FICTION hatte 2008 Premiere auf dem Internationalen Filmfestival von Busan und gewann international zahlreiche Preise, darunter für die Beste Regie beim Jakarta International Film Festival. Ihr zweiter Langfilm WHAT THEY DON’T TALK ABOUT WHEN THEY TALK ABOUT LOVE (2013) wurde unter anderem im Wettbewerb von Sundance gezeigt und gewann den NETPAC Award in Rotterdam. MARLINA – DIE MÖRDERIN IN VIER AKTEN ist ihr dritter Film und feierte seine umjubelte Weltpremiere bei den Filmfestspielen von Cannes 2017.

 

INTERVIEW MIT REGISSEURIN MOULY SURYA

Wie ist die Figur der Marlina entstanden?
Ich war 2014 zusammen mit Garin Nugroho, dem vielleicht wichtigsten Filmemacher Indonesiens, in der Jury der Citra Awards, den indonesischen Oscars. Er meinte, wir sollten zusammen einen Film machen. Er hatte bereits eine Geschichte im Kopf, die er gerne unter Regie einer Frau verfilmen wollte. Diese war beeinflusst von einer Zeit, die er auf der Insel Sumba verbracht hatte. Er erzählte sie mir in Grundzügen und meinte: „Ich habe keine Vorstellung davon, wie du diese Geschichte visuell umsetzen wirst und gerade das finde ich interessant.“ Das hat mich neugierig gemacht, also schickte er mir ein fünfseitiges Treatment mit dem Titel „Die Frau“. Garin gab mir komplette Freiheit darin, die Geschichte zu entwickeln und erklärte mir, wie beeindruckt er von der Präsenz der Frauen auf Sumba war. Ich verstand damals noch nicht, was er damit meinte, also machten wir uns auf den Weg dorthin. Ich denke, Marlina und ihre mysteriöse, sensible und starke Ausstrahlung setzt sich aus dem Bild der Frauen dort zusammen.

Wie war der Castingprozess, vor allem für die Rolle der Marlina?
Mein Produzent und Koautor Rama Adi nannte Marsha Timothys Namen schon bevor das Drehbuch überhaupt fertig war und mir gefiel die Idee. Sie ist schon lange in der Branche und ich hatte zu meiner Zeit als Regieassistentin bereits mit ihr gearbeitet. Als wir uns dann trafen, hatte sie gerade eine Tochter bekommen und war eine ganz andere Marsha als die, die ich zehn Jahre zuvor getroffen hatte. Sie ist schon immer eine sehr intelligente Schauspielerin gewesen, die die Aura einer „tragische Figur“ umweht, die perfekt zu Marlina passt. Am wichtigsten war, dass sie Marlina unbedingt spielen wollte und sie begriff, dass unser Treffen auch gleich ihr Vorsprechen war. Ich bat sie nicht darum, Dialoge zu lesen, sondern mir zu zeigen, wie sehr sie die Rolle wollte. Die Rolle des Markus mit der Schauspiellegende Egi Fedly zu besetzen, mit dem ich bereits bei meinem ersten Film zusammengearbeitet habe, war von Anfang an klar. Yoga Pratama als Franz war eine Empfehlung unseres Casting Directors. Das einzige traditionelle Casting hatten wir mit Dea Panendra. Sie hatte bisher nur kleinere Rollen in Filmen gehabt, ist jedoch in Indonesien bekannt und war bereits in Musicals aufgetreten. Ich mochte sie von Anfang an und führte sie durch die Proben. Am Set übertraf sie dann alle Erwartungen.

Erzähle mehr über die Insel Sumba. Der Drehort ist unglaublich. Wo wurde gedreht?
Sumba ist zwischen den mehreren tausend Inseln Indonesiens eine Besonderheit. Die Insel hat eine außergewöhnliche Landschaft. Der Großteil von Indonesien ist grün, aber Sumba ist sehr trocken, ein bisschen wie Texas. Es gehört zu den ärmsten Provinzen des Landes und ist die Art von Ort, bei dem unsere moderne Gesellschaft nicht glauben kann, dass dort noch immer die Dinge geschehen, wie sie geschehen. Die Menschen tragen Schwerter und Waffen mit sich. Auf dem Land kann eine Gruppe Räuber mitten in der Nacht an deine Tür klopfen und ankündigen, dass sie dich ausrauben werden und es gibt nichts, was du dagegen tun kannst. Du lässt es einfach zu oder sie töten dich. Gleichzeitig ist es ein Ort voll Schönheit, an dem man die Jahrhunderte an Kultur und Glauben im Boden und in den Herzen der Menschen spüren kann.

Religion nimmt in Indonesien eine zentrale Rolle ein, der Film handelt jedoch mehr von Spiritualität und Aberglauben. Ist das typisch für die Insel Sumba?
Ich habe Indonesien immer mehr als ein spirituelles als ein religiöses Land gesehen. Das bezieht sich auch auf unseren Zugang zu Religion. Sie hat schon immer zu unserer Kultur gehört, auch in den größeren Städten. Aber an isolierten Orten wie auf Sumba gibt es Spiritualität in viel reinerer Form. Es ist eine Megalithkultur, mit einem starken Glauben an die Vorfahren. Ein Ort, an dem sich traditioneller Glaube über jegliche Logik hinwegsetzt und die Lebenden mit den Toten leben. Beerdigungen kosten so viel, dass die Körper der verstorbenen Verwandten über Jahre oder sogar Jahrzehnte im Haus behalten werden, während man Geld für ein ordentliches Begräbnis spart.
Der Großteil der Bevölkerung praktiziert die animistische Merapu-Religion. Ich traf an einem der Drehorte auf einen König, der aus den Innereien von Tieren die Zukunft lesen ließ. Aber egal, wonach man fragt, die Antwort lautet immer: „Das haben die Vorfahren getan oder gesagt“. Und dann fragt man nicht mehr weiter.

Marlina ist eine Heldin, die um ihr Überleben, ihre Unabhängigkeit und ihre Integrität kämpft. Wurde sie von den Frauen auf Sumba inspiriert?
Ich habe einige von ihnen getroffen. Novi, die Assistentin eines katholischen Priesters, war sehr einfühlsam. Eine andere, die sehr gebildet war, kam mit ihrem Mann und ihren Kindern. Der Mann jedoch unterbrach sie ständig und wollte derjenige sein, der uns seine Sicht der Dinge vermittelt, während er ihr Baby im Arm hielt. Wir fuhren auch in ein sehr traditionelles Dorf und die Männer dort starrten mich wollüstig an, sodass ich mich sehr unwohl fühlte. Wir trafen auch die Königin des Dorfes, eine respektierte Witwe. Sie sprach oder lächelte nicht viel, aber es umgab sie eine königliche Aura. Dann gab es einen Skandal um eine örtliche Lehrerin namens Marlina, die ein Video von sich aufgenommen hatte, wie sie zu Diskomusik in ihrem Büro tanzte. Es wurde auf YouTube hochgeladen, und sie musste sich vor Reportern rechtfertigen, die sie dafür verurteilten.

Welche Stellung haben Frauen heutzutage in der indonesischen Gesellschaft?
Die indonesische Kultur ist vielfältig. Es gibt auch das Modell, dass die Frau den Unterhalt der Familie sichert. In den großen Städten sind viele Frauen schon sehr unabhängig, aber es hängt immer auch von der einzelnen Person ab, abgesehen von Kultur oder Religion. Es gibt momentan viele starke Frauen in Indonesien – in der Regierung, in der Politik, in der Geschichte. Und auch viele arbeitende Frauen. Die Wirtschaft wächst und Familien benötigen ein doppeltes Einkommen, um zu überleben. Aber an Orten wie Sumba ist der Platz einer Frau in der Küche. Von dort betritt oder verlässt sie auch das Haus.

Der Film beinhaltet mehr Western- als Thrillerelemente. War das von Anfang an geplant?
Ich habe mit der Idee eines Westerns geliebäugelt, seit ich das erste Mal Bilder von Sumba gesehen habe. Ich selbst bin kein großer Fan des Westerngenres. Meine einzige Referenz war Jim Jarmuschs DEAD MAN, den ich in meiner Filmklasse am College gesehen hatte. Ich erinnerte mich an einen schwarzweißen Western mit einer indigenen Figur namens „Nobody“. Ich habe zur Vorbereitung auf MARLINA nicht wirklich Western geschaut, vielmehr hatte ich eine Vorstellung von bestimmten Elementen, die ich im Film einsetzen wollte, um meine eigene Idee von einem Western umzusetzen. Als jemand, der in einer Metropole wie Jakarta geboren und aufgewachsen ist, war das meine Art, mich in die Gesellschaft Sumbas einzufinden. Außerdem wollte ich Garin Nugrohos Geschichte zu meiner eigenen machen.

Wie hast Du mit dem Kameramann gearbeitet?
Ich habe mit Yunus Pasolang, meinem Kameramann, bereits bei meinen vorherigen drei Filmen gearbeitet, daher kennen wir uns sehr gut. Ich sagte ihm gleich zu Beginn, dass es beinahe keine Kamerabewegungen geben würde. Später am Set beschlossen wir dann, überhaupt keine Bewegungen zu drehen, da die geplanten Schwenks unnötig erschienen. Für Ideen zur Lichtsetzung und Farbgebung schauten wir uns das Gemälde „Judith und Holofernes“ von Caravaggio und Gemälde aus dem Barock an.

Wie waren die Dreharbeiten?
MARLINA waren die herausforderndsten Dreharbeiten, die ich bis dato erlebt habe und auch der erste Dreh außerhalb meiner Heimatstadt Jakarta. Es war auch das erste Mal, dass ich mit visuellen Effekten gearbeitet habe und ganz grundsätzlich ein viel größeres Projekt mit größeren Erwartungen. Mit An- und Abreise nach Sumba hatten wir einen Monat Zeit, davon 17 Drehtage. Allerdings hatten wir drei Monate Probe- und Vorbereitungszeit.

Die Musik ist so etwas wie das Herzstück des Films. Wer hat sie komponiert und wie war die Zusammenarbeit?
Wie mit meinem Kameramann hatte ich auch mit Zeke Khaseli und Yudhi Arfani schon bei meinen vorherigen Filmen zusammengearbeitet. Die Musik wurde von ihnen speziell für den Film komponiert. Ich hatte um einen Soundtrack gebeten, in dem sich das Westerngenre wiederfindet. Aber ich wollte von Anfang an nicht, dass die Musik das wiedergibt, was auf der Leinwand zu sehen ist. Die Musik sollte primär die Stimmung des Films gestalten. Zeke and Yudhi komponierten ein paar Beispiele, aus denen Rama Adi, mein Produzent, und ich gemeinsam auswählten. Wir wussten bereits um ihr Potential und puschten sie, um sich selbst noch zu übertreffen.

Das ist dein dritter Film. War die Arbeit im französischen Atelier der Cinéfondation wichtig für das Projekt?
Ja, das war ein wichtiger Schritt. Wir hatten Treffen mit vielen französischen und europäischen Produzenten, die uns ihre Meinung zum Film vermittelten. Einer von ihnen brachte mir die Verbindung zu Judith und der Enthauptung des Holofernes nahe. Dies ist nur eine der visuellen Referenzen im Film. Es bringt immer viel zu hören, was andere von dem Projekt halten. Es ist wichtig, eine distanzierte Meinung zu erhalten aus der Perspektive von jemandem, der nicht mit den Dingen in meinem Land vertraut ist.

Gibt es viele Regisseurinnen in Indonesien?
Es gibt einige Regisseurinnen mit durchaus erfolgreichen Karrieren. In den letzten Jahren gab es aber nicht mehr als zwei neue, junge, aufstrebende Regisseurinnen. Vor ca. zehn Jahren gab es einen Boom, der jetzt wieder vorbei ist. Ich habe an der Filmschule unterrichtet und das Hauptproblem von Regisseurinnen ist nicht, dass die Industrie sexistisch ist – wobei das manchmal natürlich auch der Fall ist – sondern dass es vielen Frauen an Selbstvertrauen mangelt. In Indonesien emanzipiert sich eine Frau meist erst an ihrem Hochzeitstag von ihren Eltern. An einem Filmset zu stehen und allen Menschen, den meisten davon älteren Männern, zu sagen, was sie tun sollen, ist daher äußerst ungewohnt für sie. Das ist zumindest mein Eindruck.

Das indonesische Kino ist vor allem für seine Action- und Genrefilme wie THE RAID bekannt. Wie ist es momentan um das indonesische Kino bestellt?
Die Filmindustrie hier ist noch sehr jung, genauso wie das Land. Es gibt nur eine begrenzte Anzahl an Menschen in der Branche. Die erfolgreichsten Filme in Indonesien sind eher leichter Natur und meist Genrefilme wie Komödien, Horror- und Liebesfilme. Die Liebesgeschichten nehmen dabei oft eine äußerst religiöse Sicht ein. Die erfolgreichsten Filme sind meistens durchdrungen von indonesischen Moralvorstellungen und Ansichten. Da wir keine VerleiherInnen in Indonesien haben, müssen sich FilmemacherInnen direkt an die Kinos wenden. Dadurch sind quasi alle Produktionen Independent-Produktionen. Arthousefilme, die es in die großen Kinos schaffen, in denen gleichzeitig ein großer Hollywoodfilm gezeigt wird, haben kaum oder gar keinen Erfolg. Wir haben immer noch wenige Kinos, auf keinen Fall genug für die 250 Millionen Einwohner unseres Landes. Aber die Industrie wächst. Es geht eine tolle Energie von den jungen FilmemacherInnen Indonesiens aus. Junge Talente kommen nun auch aus Städten abseits von Jakarta und bringen ihre Stimmen ein. Es ist aufregend zu beobachten, dass etwas Neues entsteht.

money | 18 Januar 2018  

We need money

Birgit Hein, Kraftfelder

Carolin Schmitz, Birgit Hein und Gesa Marten bei unserer Konferenz KRAFTFELDER
Foto: Claudia Richarz

 

LaDOC ist ein eigenständiges Netzwerk. Die Arbeit von LaDOC wird ausschließlich durch das ehrenamtliche Engagement der etwa 25 Mitgliedsfrauen ermöglich, sie findet ohne Netz und doppelten Boden statt. Einzig die LaDOC Lectures sind mit öffentlichen Geldern gefördert.
Wie alle Initiativen brauchen wir zur Unterstützung Geld, um Projekte und Ideen zu finanzieren. Was wir vorhaben:

  • weitere unserer LaDOC Lectures
  • eine Veranstaltung anlässlich unseres 15-jährigen Jubiläums mit Diskussionen, Filmen und Gästen zu aktuellen Themen aus der Frauen-Filmbranche

Wenn ihr unsere Projekte unterstützen wollt*, meldet euch bitte: info@ladoc.de

Alle SpenderInnen nennen wir auf Wunsch namentlich. Bei größeren Beträgen veröffentlichen wir gerne ein Logo.

Ab einer Spende ab 50 Euro laden wir euch mit einer Begleitperson zu unserer Jubiläumsveranstaltung oder zu einer Lecture ein.

 

*Wir können keine Spendenbescheinigung ausstellen, aber für Beträge bis 200 Euro jährlich reicht ein Kontoauszug oder eine Buchungsbestätigung.

news | 18 Januar 2018  

London Feminist Film Festival

London Feminist Film Festival

Einreichungen für das London Feminist Film Festival sind ab sofort bis zum 15. Mai 2018 möglich. Das Festival findet an drei Tagen Ende August 2018 in London statt. […]

screenings | 17 Januar 2018  

Draußen

Draussen Tama Tobias-Macht

Wir möchten euch auf den Dokumentarfilm DRAUßEN von Tama Tobias-Macht und Johanna Sunder-Plassmann hinweisen, der im Februar auf der Berlinale Premiere hat. […]

screenings | 9 Januar 2018  

Die Anfängerin

Wir möchten euch auf die Kino- und Premierentour des Films von Alexandra Sell hinweisen. Alexandra ist Gründungsmitglied von LaDOC und wir freuen uns darauf, ihren Film im Kino zu sehen. […]

screenings | 26 Dezember 2017  

fern.weh

Hoffnung von Lisa Glahn

HOFFNUNG, ein Kurzfilm (1:05 Min.) von LaDoc-Mitglied Lisa Glahn, ist am 6. Januar bei der diesjährigen BLAUEN STUNDE  fern.weh zu sehen. […]

news | 20 Dezember 2017  

Seminar „Eigenverleih“ in Köln

In der AG DOK Akademie „Eigenverleih“ vom 27.1. bis 28.1.18 in Köln lernen DokumentarfilmerInnen, wie sie ihren Film erfolgreich selbst im Kino herausbringen können. […]

lectures | 9 Dezember 2017  

Arbeitsfotos der LaDOC Frauen

Arbeitsfotos der LaDOC Frauen

„Cocktails und Kekse“  gab es am ersten Abend unserer Konferenz KRAFTFELDER in der Kunsthochschule für Medien in Köln. Dazu hatten die Gastgeberinnen Christiane Büchner und Carolin Schmitz um Arbeitsfotos gebeten, die im Hintergrund als Diashow laufen sollten. Christiane hat die Fotos ein wenig verfremdet:

 

 

screenings | 8 Dezember 2017  

Family Business

Family Business von Christiane Büchner
Die kurze Fernsehfassung des Films FAMILY BUSINESS mit dem Titel „Die alte Dame und die Pflegerin” (53 Min.) von LaDOC-Mitglied Christiane Büchner ist noch bis zum 12.12.2017 in der Arte-Mediathek zu sehen.

news | 4 Dezember 2017  

Die Haut ist auf der Hut

Madeleine Bernstorff, Gast unserer soeben zu Ende gegangenen Konferenz Kraftfelder, […]

news | 1 Dezember 2017  

Eröffnungsrede Kraftfelder

Helke Sander in ihrem Film Redupers

Die Eröffnungsrede unserer Konferenz KRAFTFELDER: […]

news | 26 November 2017  

In Sachen Zukunft / Berlinale

ERKLÄRUNG:

Stand: 22.11.2017

„Die Berlinale ist eines der drei führenden Filmfestivals weltweit. Die Neubesetzung der Leitung bietet die Chance, das Festival programmatisch zu erneuern und zu entschlacken. Wir schlagen vor, eine internationale, zu gleichen Teilen mit Frauen und Männern besetzte Findungskommission einzusetzen, die auch über die grundlegende Ausrichtung des Festivals nachdenkt. Ziel muss es sein, […]

news | 26 November 2017  

begehrt! – filmlust queer

Letzter Aufruf zur Einreichung

In sechs Tagen, am 30. November 2017, endet die Einreichfrist für die Sektion BEGEHRT! – FILMLUST QUEER. […]

news,lectures,women think tank | 18 November 2017  

KRAFTFELDER – LaDOC Lectures Konferenz vom 30.11. – 2.12.2017

Herzlich Willkommen zu KRAFTFELDER – LaDOC Lectures Konferenz  mit nationalen und internationalen Gästen in Köln! Mit Werkstattgesprächen, Filmen, Party, […]

 

news | 17 November 2017  

Einreichung von Filmen zur Berlin Feminist Film Week

Heute erreichte uns der Newsletter der Berlin Feminist Film Week. Bis zum 30. November könnt ihr noch einreichen. Das Festival findet im März 2018 in Berlin statt. […]

news | 16 November 2017  

Anmeldung zur Konferenz KRAFTFELDER

Bitte melden Sie sich bis  zum 29. November unter info@ladoc.de an. […]

news | 14 November 2017  

Agnès Varda erhält einen Ehrenoskar – Gratulation!

Hier geht’s zum ganzen Artikel.

news,lectures | 13 November 2017  

Das Programm für KRAFTFELDER

Donnerstag, 30. November

Eröffnung der Konferenz KRAFTFELDER

19:00 Einlass Filmclub 813 […]

screenings | 22 Oktober 2017  

Filme von LaDOC Mitgliedern an der KHM

KHM-Heimspiel Spezial: Dokumentarische Kurzfilme im Fernsehen

[…]

 

screenings | 30 August 2017  

JEANNE D’ARC MASRIYA

LaDOC und 15. Afrika Film Festival Köln präsentieren den Dokumentarfilm JEANNE D’ARC MASRIYA (EGYPTIAN JEANNE D’ARC). Die Regisseurin Iman Kamel fragt nach dem Stand der Emanzipation von Frauen im postrevolutionären Ägypten. […]

news | 13 Juli 2017  

Frauen in Film und TV: „Wir kommen halb so oft vor wie Männer“

Männer erklären die Welt, Frauen verschwinden, wenn sie älter würden, sagte die Schauspielerin Maria Furtwängler im Dlf. Das sei die „ganz klare Erkenntnis“ einer Studie zur Rollenverteilung im deutschen Film. Im Kinderfernsehen seien Frauen auf wenige Rollen wie Hexen, Feen oder Mütter festgelegt. […]

news | 25 Juni 2017  

LaDOC bei den Kölner Kinonächten

Freitag, 7. Juli 2017, 17:00h Filmpalette Köln
SOLLTE DA ICH UND NIEMAND SEIN
D 2017 • 56 Min. • dt. Fassung • FSK n.b. • Regie: Nele Jeromin
Gast: Nele Jeromin (Regisseurin), Moderation: Bettina Braun (LaDOC)

„Mir kann nichts passieren, so oder so nicht.“, sagt mein Vater zu mir, als wir erfahren, dass er schwer krank ist. […]

news | 16 Mai 2017  

Jour Fixe der Deutschen Akademie für Fernsehen / Köln am 30. Mai 2017

Jour Fixe Köln der  Deutschen Akademie für Fernsehen

Dokumentarisch/Journalistisches Arbeiten fürs Fernsehen – Inhalte, Konzepte und Blickwinkel.
Als Gäste freuen wir uns auf Britta Wandaogo & Eva Schötteldreier (beide TV-Journalistinnen & Filmemacherinnen), die uns einen Einblick in ihre Arbeit geben werden. Mit all den künstlerischen Freiheiten und Zwängen des dokumentarisch-journalistischen Erzählens im TV – ob als „freies Stück“ oder als Auftragsarbeit.
Gäste sind wie immer herzlich willkommen. […]

news | 9 Mai 2017  

Konzerne als Retter // 9. Mai um 20:15 auf Arte

„Konzerne als Retter? Das Geschäft mit der Entwicklungshilfe“

Am 9. Mai um 20:15 auf arte und in der in der Arte Mediathek
Caroline Nokel hat in Kenia, Sambia und Tansania gedreht. Sie ist den Geldflüssen europäischer Geber gefolgt. Auf Kartoffeläcker, Sojafarmen, Palmöl- und Kaffeeplantagen. Zusammen mit ihrem Co-Autor Valentin Thurn fragt sie, ob Unternehmen als Akteure in der Entwicklungszusammenarbeit etwas taugen.

 

news | 4 April 2017  

Das Frauenfilmfestival startet heute Abend am 4. April in Dortmund!

Das Frauenfilmfestival startet heute Abend am 4. April in Dortmund!
Das Internationale Frauenfilmfestival feiert 2017 seinen30. Dortmunder Geburtstag mit 123 Filmen aus 31 Ländern, 6 Performances, vielen Debatten, einem Salon und einem Werkstattgespräch, einer Filmfahrradtour sowie rund 60 internationalen Gästen, die ihre Filme und Arbeiten präsentieren und diskutieren.

Für die feierliche Festivaleröffnung mit der neuen bitterbösen Gesellschaftskomödie THE PARTY von Sally Potter im Dortmunder CineStar sind noch Resttickets erhältlich.

Alle Tickets im Vorverkauf bei: Westticket
Infos zum Festival

 

http://data.heimat.de/pics/7/6/e/5/6/_76e568ebc079b55920542d2dd3736656.jpg
Performances beim Frauenfilmfestival

Das Festival macht in seinen Präsentationsformen ein weites Feld auf, setzt dabei vermehrt auf performative Live-Events und will den feministischen Diskurs und das Sprechen über Filme stärken. Die Performances des diesjährigen Fokus kreisen um die Fragen: Wer kontrolliert was? Was kontrolliert wen?
Zu sehen sind Arbeiten wie LOVER IN IMPROVEMENT von Anna-Lena Meisenberg (aka nikki sharp), IT’S SO SAD THE GIRAFFE IS DEAD von Lisa Domin, das TRANSNATIONALE ENSEMBLE LABSA mit einem Video- und Performanceprogramm, LISA GORNICK’S LESBIAN FILM LIVE DRAWING SHOW, und Anja Kaiser und Kartharina Merten mit WHAT’S GOOD?, Club Fortuna mit GNAWZ IMAMAM. Zum Festivalabschluss ist Lisa Gornick noch einmal zu erleben – sie fasst ihre Festivaleindrücke in einer Live Drawing Show bei der Preisverleihung kurzweilig zusammenfassen.

http://data.heimat.de/pics/8/0/0/a/e/_800ae004971de77f9b877b8dc74764a8.jpg
Filme im Diskurs

Gesa Marten zählt zu den renommiertesten Filmeditorinnen in Deutschland. Sie zeichnet bei mehr als 60 Filmen für die Montage verantwortlich, darunter viele preisgekrönte Arbeiten. Im WERKSTATTGESPRÄCH ZUR DRAMATURGIE IM DOKUMENTARFILM „Was will ich wie erzählen?“ gibt sie Einblicke in ihre Arbeit als Editorin und Dramaturgin am Beispiel des Dokumentarfilms SEHT MICH VERSCHWINDEN (2015) von Kiki Allgeier.
In Kooperation mit dem Masterstudiengang Film der FH Dortmund.
6.4., Film & Werkstattgespräch, ab 13.30 Uhr, Kino im U

Das Symposium „Trauma, Subjekt- und Körperkonzepte“ im Kontext der Ausstellung „Ich bin eine Kämpferin“. Frauenbilder der Niki de Saint Phalle zeigt ausgehend von Vorträgen renommierter Gender-, Theater-, Film- und Kunstwissenschaftlerinnen unterschiedliche künstlerische Positionen auf und diskutiert mögliche Verbindungen. Mit Dr. Jutta Brückner(Berlin), Rosi Huhn (Paris), Dr. Beate Kemfert (Rüsselsheim) und Dr. Abigail Solomon-Godeau (Paris/Santa Barbara). Moderation: Prof. Dr. Silke Wenk (Oldenburg/Berlin). An die Vorträge schließt thematisch ein eigens für das Symposium zusammengestelltes Filmprogramm an. www.dortmund.de/musumostwall -Der Eintritt ist frei-
5.4. ab 10.00 Uhr, Kino im U

FLUCHT UND VERTREIBUNG 1945: ANKOMMEN IM RUHRGEBIET
Etwa 1,8 Millionen Vertriebene und Flüchtlinge fanden nach dem 2. Weltkrieg in NRW Aufnahme. Keiner der Ankömmlinge wie auch der Einheimischen war vorbereitet auf das, was vor ihnen lag. Historische Filmaufnahmen aus der Region und Zeitzeugenberichte bilden die Folie für ein Gespräch mit der Historikerin Dr. Dagmar Kift (stellvertretende Direktorin des LWL-Industriemuseums). Im Kontext der gegenwärtigen Fluchtbewegungen fragt die Veranstaltung danach, wie das Ankommen im fremden Westen zwischen Konflikt und Solidarität verlief. In Kooperation mit bodo e.V. -Der Eintritt ist frei-
5.4., 20 Uhr, bodo Buchladen, Schwanenwall 36-38, 44135 Dortmund

BABELSBERGER SALON – Eine Einladung zu einer feministischen Filmanalyse
Der Salon ist eine Initiative von Studierenden und Lehrenden der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF mit dem Ziel, den feministisch-analytischen Blick auf Filme raus aus der Uni in die Öffentlichkeit zu holen und den Diskurs über Geschlechterverhältnisse im Film zu befördern. Jetzt geht der „Babelsberger Salon” auf Reisen und wird beim IFFF in Dortmund zu Gast sein. Mit Renata HelkerSusanne Foidl und Studierenden aus Potsdam, die im Vorfeld einige Filme des diesjährigen Festivalprogramms analysiert und einem „Editing Gender“ unterzogen haben. Der Salon lädt alle Interessierten ein, sich auf das Nachdenken über die Geschlechterverhältnisse in Filmen einzulassen. -Der Eintritt ist frei-
7.4., 15 – 18 Uhr, the black frame., Hoher Wall 15, 44137 Dortmund

BAR BAHAR (In Between), das fulminante Spielfilmdebüt von Maysaloun Hamoud, erzählt die Geschichte von Salma, Laila und Nour. Die Palästinenserinnen mit israelischem Pass haben sich für ein Leben in einer WG in Tel Aviv entschieden, weit weg von ihren Heimatdörfern. Ihr Leben ist ein Balanceakt zwischen Tradition und Moderne. Dabei helfen manchmal nur Biss und Humor.
Im Anschluss: Diskussion über die unterschiedlichen Formen von Gewalt gegen Frauen und Mädchen, die als Ursache für Flucht und Migration kaum bekannt und anerkannt sind.
Mit: Mechthild Buchholz (medica mondiale), Dr. Ghada Saad-Heller (FH Dortmund)
Mod: Helga Kirchner. In Kooperation mit medica mondiale.
7.4., 18 Uhr, Kino um U

http://data.heimat.de/pics/e/a/1/0/b/_ea10b7fb9b05b8d06670cb5b4d966529.jpg
Historische Filme beim Frauenfilmfestival

Unsere diesjährigen Stummfilmkomödien spielen auf der Klaviatur der Genderoptionen. Die legendäre Asta Nielsen hilft in DAS LIEBES-ABC einem völlig unerfahrenen Liebhaber auf die Sprünge, schlüpft dafür in Frack und Zylinder und zeigt ihm, was ein echter Kerl ist. Eine Entdeckung sind die Regiearbeiten von Rosa Porten. DAS TEUFELCHEN aus dem Jahr 1917 kreist um die illustren Abenteuer der Tippmamsell Wanda. Beide Programme werden von der Berliner Pianistin Eunice Martins begleitet.
8.4., 15 Uhr, Kino im U (MEISSNER PORZELLAN / DAS TEUFELCHEN)
9.4., 11 Uhr, Kino im U (ANNA MÜLLER-KINCKE KANDIDIERT / DAS LIEBES-ABC)

Ebenfalls nahezu unbekannt ist das Filmmaterial der Staatlichen Filmdokumentation (SFD)der DDR. Die hier produzierten Filme waren nicht für die Gegenwart bestimmt. Sie sollten den Alltag in der DDR einfangen und für spätere Generationen einen filmischen Fundus bilden, der Auskunft geben könnte über den zuweilen steinigen Weg zum Sieg des Sozialismus. Es entstanden erstaunliche Einblicke in den DDR-Alltag, die aber sofort im Archiv verschwanden. Wir stellen drei Ausschnitte aus diesen Dokumenten vor und diskutieren sie mit Martina Liebnitz, eine der ehemaligen Redakteur*innen der SFD.
9.04., 14 Uhr, Schauburg

Das Festival widmet der argentinischen Avantgarde-Filmerin Narcisa Hirsch ein kleines, aber feines Programm mit eigenen Filmen und dem Dokumentarfilmporträt Narcisa von Daniela Muttis. Seit den späten 1960er Jahren hat Hirsch ein ästhetisch und konzeptionell beeindruckendes Werk geschaffen, das auch geschlechterspezifische Fragen aufwirft. Mit einer Einführung von Sven Pötting (kinolatino.de).
6.4., 20.15 Uhr, Kino im U.

http://data.heimat.de/pics/e/4/c/e/e/_e4ceeec159bd8300ea59d680194a3ee2.jpg
Gäste des Festivals

Wir freuen uns sehr auf unsere Gäste – rund 60 Regisseur*innen, Darsteller*innen, Bildgestalter*innen, Wissenschaftler*innen und viele mehr. Darunter sind neben den oben bereits genannten unter anderen Katarzyna AdamikMarnie BlokDagie BrundertSu FriedrichGerd HaagMarion HänselDragana JovanovićAriane Labed (Foto), Pecha LoGinger RomànCatrine Val. Auf unserer Website und im Programmheft finden Sie die Infos zu welchen Programmen im Anschluss Filmgespräche stattfinden.

news | 3 April 2017  

WERKSTATTGESPRÄCH Was will ich wie erzählen? – Dramaturgie im Dokumentarfilm

Dramaturgie im Dokumentarfilm mit Gesa Marten

WERKSTATTGESPRÄCH am Do 06.04. 2017 um 13.30 Uhr,

Kino im U, Dortmund

Internationales Frauenfilmfestival Dortmund | Köln 4. – 9. April 2017
Was will ich wie erzählen?
Ein Werkstattgespräch zur Dramaturgie im Dokumentarfilm mit Gesa Marten
Gesa Marten zählt zu den renommiertesten Filmeditorinnen in Deutschland. Sie hat bei mehr als 60 Filmen, darunter Dokumentarfilme wie Vom Ordnen der Dinge (2013) oder die Langzeit-Trilogie Was lebst du? – Was du willst – Wo stehst du? (2004-2012) sowie Spielfilme wie Fräulein Stinnes fährt um die Welt (2009) undLowLights (2010), mitgewirkt. Ihre Montagearbeit wurde mehrfach durch Nominierungen und Preise ausgezeichnet (Deutscher Fernsehpreis, Deutscher Kamerapreis, Filmplus-Bild Kunst Schnitt Preis).

Gesa Marten ist Professorin für künstlerische Montage an der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF. Im Workshop gibt sie für alle Interessierten Einblicke in ihre Arbeit als Editorin und Dramaturgin am Beispiel des Dokumentarfilms Seht mich verschwinden (FEMMEfille, 2015).

Der Film von Kiki Allgeier (Montage: Gesa Marten) erzählt die Geschichte von Isabelle Caro, die im Jahr 2007 für Aufsehen sorgte, als sie sich nackt mit nur 32 Kilo Körpergewicht für die „No-Anorexia“-Kampagne des italienischen Modelabels Nolita von Starfotograf Oliviero Toscani abbilden ließ.

Moderation: Prof. Sandra Hacker

In Kooperation mit dem Masterstudiengang Film der FH Dortmund

Eintrittspreise
VVK: 12 € / erm. 10 €
TK: 13 € / erm. 11 €

Festival-Akkreditierungen für Studierende und Schüler*innen (ab 18 Jahren) sind für eine Gebühr von 20,- Euro erhältlich.
Das gesamte Programm des Festivals und Infos:
frauenfilmfestival.eu, Telefon: 0231-5025162
Vorverkauf: westticket.deFolge uns auf Facebook und auf Twitter.

 

news | 8 März 2017  

LaDOC goes ISRAEL

„Nirgendland“ von LaDOC-Mitglied Helen Simon wird in Isreal gezeigt.

Wann: 22.03.2017 – 20.30 Uhr

Wo: Holon Cinematheque, Holon

Hebrew Infos:

http://cinemaholon.activetrail.biz/CINEMAHOLON

 

news | 11 Februar 2017  

Nominierungen – Der Struggle ist real

Nominierungen für den Preis der deutschen Filmkritik stehen fest. Die Filmkritiker haben entschieden: Insgesamt sprachen der Verband der deutschen Filmkritiker e.V. 46 Nominierungen in 12 Kategorien aus. Nominierungen BESTER KURZFILM – Der Struggle ist real (Britta Wandaogo) + Kaputt (Volker Schlecht, Alexander Lahl) + Telefon Santrali (Sarah Drath).
53. Grimme-Preis 2017  – Grimme-Nominierungen für 3sat-Dokumentarfilmreihe  „Ab 18!“ Buch/Regie: 1. Folge: Anna Piltz, Annikki Heinemann, Peta Jenkin 2. Folge: Andreas Hartmann 3. Folge: Britta Wandaogo 4. Folge: Salome Machaidze, Tamuna Karumidze, David Meskhi 5. Folge: Chris Wright, Stefan Kolbe

fb.me/derstruggle
www.filmstiftung.de/news

news | 11 Februar 2017  

Berlinale – Dokumentationen als neuer Trend

Sie leisten sich den Luxus der Geduld in rasenden Zeiten. Dokumentarfilme erleben im Kino einen Aufschwung. Bei der Berlinale werden sie erstmals mit einem eigenen Preis ausgezeichnet.

16 Produktionen sind nominiert. Anders als die Goldenen und Silbernen Bären ist die Auszeichnung mit 50 000 Euro dotiert. Ein Novum bei den großen internationalen Festivals von Berlin, Cannes, Venedig. Und eine gute Gelegenheit, über das Genre nachzudenken, das seit jeher die wirkliche Wirklichkeit erkundet.

tagesspiegel.de/themen/reportage/berlinale-start-dokumentationen-als-neuer-trend

news | 16 Januar 2017  

Wo stehst du? in Hamburg

Wo stehst du? in Hamburg

Mittwoch, 25.01.2016 um 20:00 Uhr 

 

Eröffnungsfilm: Kino im Café Crysander

Chrysanderstraße 61 (gegenüber Nr. 22) 

21029 Hamburg-Bergedorf 

(Vorfilm: Der oscarpreisgekrönte Kurzfilm  „Der Schwarzfahrer“ von Pepe Danquart)

Filmausschnitt

 

lectures,women think tank | 6 Dezember 2016  

Sichtbarkeit

Ein filmisches Werk entsteht über ein ganzes Leben hinweg. Es kann sich stetig, oft aber sprunghaft entwickeln. Es kann abreißen und nach Pausen wieder beginnen. Es mag sich in unterschiedliche Medien ausdehnen, kann freie und eigene Formen ausbilden. Eine künstlerische Biografie kann folgerichtig oder unvorhersehbar verlaufen. Sie lebt von Möglichkeiten. Darin unterscheiden sich die Wege von Frauen und Männern nicht. Die Diskussion um Quoten von Männern und Frauen im Filmbereich und der Blick auf die Zahl und die Sichtbarkeit von Filmen von Frauen zeigt aber, dass es nötig ist, die Lebensläufe von Filmemacherinnen eigenständig zu betrachten. 

 

„Perspektiven aus der Perspektive der nächsten Generation“

Lecture mit Berta Esecofet, Stephanie Englert, Laurentia Genske,

Moira Himmelsbach, Mareike Wegener (Absolventinnen der KHM)

Zu Gast Helke Sander

Moderation Luzia Schmid und Prof. Britta Wandaogo

 

LaDOC-Konferenz Wendepunkte, 2.-4.12.2016 in der KHM Köln

LaDOC-Konferenz Wendepunkte, 2.-4.12.2016 16.30

 

 

Fotos: Angelika Huber

lectures,women think tank | 6 Dezember 2016  

Eröffnungsrede Wendepunkte

WENDEPUNKTE //  von Carolin Schmitz und Christiane Büchner

Das Gespräch über Wendepunkte hat bereits während der letzten LaDOC-Lecture im Februar begonnen. Wir hatten damals auch Helke Sander zu Gast, mit ihrem Film „BeFreier und Befreite“. […]

 

news,lectures,women think tank | 10 November 2016  

Wendepunkte – LaDOC Lectures Konferenz – 2. bis 4. Dezember – Aula KHM

Wendepunkte – Leben, Arbeiten und Zeitgeschichte. Frauen in der Film- und Medienbranche.

Erste LaDOC Lectures Konferenz mit prominenten Gästen in Köln vom 2. bis 4. Dezember 2016! Das Filmnetzwerk LaDOC in Köln veranstaltet in Kooperation mit der Kunsthochschule für Medien Köln (KHM) die Konferenz “Wendepunkte”. Auf dem Programm stehen Filme, Vorträge, eine Lesung, zahlreiche Werkstattgespräche, der erste Kölner DOCU SLAM und eine Podiumsdiskussion.

Veranstaltungsort ist die Aula der KHM, Filzengraben 2, 50676 Köln. 

Der Ausgangspunkt der Konferenz “Wendepunkte” sind folgende Fragen: Welche gesellschaftlichen wie individuellen Komponenten beeinflussen die Arbeitsbiografie von Frauen? Wann und unter welchen Bedingungen fielen Entscheidungen, die das eigene Werk ermöglichten, einschränkten oder verhinderten? Was ging diesen Entscheidungen voraus? In welchem Kontext wurden sie gefällt? Welche Auswirkungen hatten diese Richtungswechsel auf die Filme? Wie individuell waren diese Entscheidungen und sind sie geschlechtsabhängig? Dem wird in unterschiedlicher Weise nachgegangen: In Gesprächen nach der Vorführung von Dokumentar- und Spielfilmen mit den Regisseurinnen Corinna Belz, Iris Gusner, Helke Sander und Susanna Salonen. In der Lesung des autobiografischen Dialogbuches “Fantasie und Arbeit” von Iris Gusner und Helke Sander. In analytischen Vorträgen von Prof. Dr. Christa Blümlinger und Prof. Dr. Sabine Rollberg. In einer Lecture mit Berta Valin Escofet, Stephanie Englert, Laurentia Genske, Moira Himmelsbach, Mareike Wegener (Absolventinnen der KHM) im Gespräch mit Helke Sander zu Perspektiven aus der Perspektive der nächsten Generation. Mit einem Docu Slam rund um die Fragen künstlerischer Neuausrichtung. Es moderieren als Gastgeberinnen von LaDOC die Regisseurinnen Christiane Büchner und Carolin Schmitz sowie Vertr.Prof. Gesa Marten, Prof. Britta Wandaogo und Luzia Schmid (alle LaDOC) und Solveig Klaßen, künstl.-wissenschaftl. Mitarbeiterin (KHM).

In der von Dr. Grit Lemke (dok Leipzig) moderierten Abschlussrunde geht es um die Frage, wie zukünftig produktiv Wendepunkte gestaltet werden.

Herzlich Willkommen zur Konferenz Wendepunkte am ersten Wochenende im Dezember in der Kunsthochschule für Medien Köln! Wendepunkte — Eine LaDOC Lectures Konferenz Freitag, 2. Dezember bis Sonntag, 4. Dezember 2016

Anmeldung/Tickets bis 30.11.2016 unter info@ladoc.de   Reservierung empfohlen!
Öffnung Kasse 2.12.:17 Uhr, 3. + 4.12.: 9.30 Uhr
Eintritt : Dauerkarte 35 Euro, erm.* 15 Euro
Fr, So 20 Euro, erm.* 10 Euro
Sa 25 Euro, erm.* 12 Euro
Nur Film oder Lesung 7,50 Euro, erm.* 5 Euro
*erm. für Studierende oder Auszubildende
Freier Eintritt für LaDOC Mitglieder, Studierende der KHM und Presse.

Das Programm

Freitag, 2. 12.,

17 Uhr Einlass, Öffnung Counter und Kasse

17.30 Uhr Eröffnung Wendepunkte — Mit Prof. Julia Scher (KHM)

Christiane Büchner und Carolin Schmitz (LaDOC)

18 Uhr Impulsreferat Prof. Dr. Christa Blümlinger

„Überlegungen zur Mikrophysik von Wendepunkten“

18.30 Uhr Lecture mit Film und Filmausschnitt

Zu Gast Corinna Belz, Regisseurin, Köln

Filmausschnitt „Hans-Peter Feldmann — Kunst keine Kunst“ (D 2016, 80 Min, DCP)

Buch und Regie: Corinna Belz

20.15 kurze Pause

20.15 Uhr Film „Peter Handke — Bin im Wald.

Kann sein, daß ich mich verspäte“(D 2016, 89 Min, DCP) Buch und Regie: Corinna Belz

Moderation Prof. Dr. Sabine Rollberg und Carolin Schmitz

22 Uhr Empfang

Samstag, 3. 12.

9 Uhr Einlass, Öffnung Counter und Kasse

10 Uhr Lecture mit Filmen und Lesung Zu Gast Iris Gusner, Regisseurin, Berlin

Film „Die Taube auf dem Dach“ (DDR 1973, 82 Min., Blu Ray) Buch und Regie: Iris Gusner

11.30 Uhr Lesung — Zu Gast Iris Gusner und Helke Sander, Regisseurin/Autorin, Berlin

Lesung aus dem gemeinsamen Buch „Fantasie und Arbeit – Biografische Zwiesprache”

(Schüren Verlag, 204 Seiten, August 2009)

14 Uhr Helke Sander, Regisseurin, Berlin

Film „Die allseitig reduzierte Persönlichkeit — REDUPERS“ (D 1977, 98 Min., 35 mm)

Buch und Regie: Helke Sander — Moderation Prof. Dr. Christa Blümlinger und Christiane Büchner

16.30 Uhr Lecture mit Berta Valin Esecofet, Stephanie Englert, Laurentia Genske,

Moira Himmelsbach, Mareike Wegener (Absolventinnen der KHM)

„Perspektiven aus der Perspektive der nächsten Generation“

Zu Gast Helke Sander — Moderation Luzia Schmid und Prof. Britta Wandaogo

20 Uhr DOCU SLAM mit Cocktails und Keksen „Ein Pitch der Ideen rund um die Fragen künstlerischer Neuausrichtung“

Moderation Christiane Büchner und Carolin Schmitz

Sonntag, 4.12.

10 Uhr Lecture — Zu Gast Susanna Salonen, Regisseurin, Berlin

Film „Der Anfang war gut“ (D 2006, 73 Min, DigiBeta)

Regie, Kamera und Produktion: Susanna Salonen

Moderation Solveig Klaßen(KHM) und Vertr. Prof. Gesa Marten (LaDOC)

13.30 Uhr Impulsreferat Prof. Dr. Sabine Rollberg (ARTE Beauftragte des WDR)

„Nach 25 Jahren ist ARTE erwachsen geworden, ist auch dies eine Wende?“

14.00 Uhr Große Abschlussrunde mit Birgit Schulz, Regisseurin/Produzentin (Bildersturm Filmproduktion),

Barbara Teufel, Regisseurin (Pro Quote Regie), Sabine Herpich, Regisseurin/Kinomacherin (fsk Kino Berlin)

Moderation Dr. Grit Lemke (DOK Leipzig)

16.00 Uhr Ende der Veranstaltung

Programmänderungen vorbehalten

 

logos.2 2

 

 

Eine Veranstaltung von LaDOC in Kooperation mit der Kunsthochschule für Medien Köln.

Gefördert vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW sowie der Stadt Köln, Kulturamt.

Mit freundlicher Unterstützung durch das Gleichstellungsbüro der KHM,  dokumentarfilminitiative im Filmbüro NW, Restaurant Gruber’s, Printpartner tanmedia, Medienpartner choices.

 

 

 

news | 9 November 2016  

„Nordstadtkinder-Stefan“ erhält Medienpreis der Kindernothilfe

Der Film „Nordstadtkinder — Stefan“ von LaDOC Mitglied Bettina Braun (Montage: LaDOC Mitglied Gesa Marten) wurde am Freitag in Berlin mit dem Medienpreis der Kindernothilfe ausgezeichnet.

https://www.kindernothilfe.de/medienpreis2016.html

KNH764483_Preview_medium

 

news | 3 November 2016  

„Mehr Mut“ – AG DOK-Panel DOK-Leipzig 2016

Zu viel Formatierung

Weitgehender Konsens herrschte auf dem Podium bei der Feststellung, dass es zu viel enge Formatierung und zu wenig Mut für offene Produktionen gebe, zudem werde zu viel Geld in seichte Ablenkung statt in anspruchsvolles Fernsehen investiert.
„Ernsthaftigkeit“ statt Emotionalisierung

Der erkennbaren Tendenz zur Fiktionalisierung der Wirklichkeit setzte Bettina Braun den Begriff der „Ernsthaftigkeit“ entgegen: Emotionalisierung sei in ihren Filmen kein Selbstzweck, sondern sie resultiere aus dem Einfangen authentischer Momente. In ihren Filmen „menschle“ es zwar auch, „aber ich hoffe, glaubwürdig“. In der Zusammenarbeit mit Sender-Redaktionen habe sie keine schlechten Erfahrungen gemacht, da die Probleme vor allem struktureller Art seien, so etwa, dass Redaktionen häufig kaum mehr selbst Entscheidungen treffen könnten, und in den Sendern oft nicht verstanden werde, dass es nicht nur um Themen als solches gehe, sondern auch um eine bestimmte Art, eine Haltung, diese dann auch zu erzählen.

 

DER GESAMTE ARTIKEL

news | 14 Oktober 2016  

„Family Business“ erhält „Filmpreis NRW“ für den besten Dokumentarfilm

Im Rahmen des 26. Film Festivals Cologne wird „Family Business“ mit dem Filmpreis NRW als Bester Dokumentarfilm ausgezeichnet.

Eine Mutter aus Polen verlässt ihre Familie, um in Deutschland als Pflegekraft zu arbeiten. Eine Tochter in Deutschland ist für ihre pflegebedürftige Mutter auf bezahlbare Hilfe angewiesen. Zwei Welten treffen aufeinander — wird das das Leben beider Familien verändern?

Voller Diskretion und mit bemerkenswerter Konsequenz folgt Christiane Büchners Film seinen Protagonistinnen und zeigt sie in ihren unterschiedlichen Welten. „Family Business“ ist ein ehrlicher, unaufdringlicher und doch zutiefst berührender Film über ein hochaktuelles Thema unserer Zeit.

„Family Business“ wird 2017 bei ARTE und danach im MDR FERNSEHEN ausgestrahlt. Der Dokumentarfilm der Büchner Filmproduktion entstand in Koproduktion mit dem MDR und in Zusammenarbeit mit ARTE und Lava Films.

Der mit 10.000 Euro dotierte „Filmpreis NRW“ für den besten Dokumentarfilm wird in diesem Jahr erstmalig vom Land Nordrhein-Westfalen, der Stadt Köln und der Film- und Medienstiftung NRW vergeben.

<img class="img responsive-img" title="Alte Frau und jüngere Frau sitzen gemeinsam auf Balkon | Bildrechte: Büchner-Filmproduktion" src="http://www.mdr.de/presse/unternehmen/family-business-100-resimage_v-variantSmall16x9_w-320.jpg?version=51791" alt="Alte Frau und jüngere Frau sitzen gemeinsam auf Balkon" data-ctrl-image="{'id':'d584431c-d1ab-4e71-8a33-634c8c6d8078','variants':{'original':'original','variantSmall16x9':'variantSmall16x9','variantSmall1x1':'variantSmall1x1','variantBig16x9':'variantBig16x9','variantBig24x9':'variantBig24x9','variantBig1xN':'variantBig1xN','variantSmall1xN':'variantSmall1xN','variantSmall24x9':'variantSmall24x9'}, 'urlScheme':'/presse/unternehmen/family-business-100-resimage_v-**imageVariant**_w-**width** atorvastatin price.jpg?version=51791′}“ />
Die Seniorin und ihre polnische Pflegerin.Bildrechte: Büchner-Filmproduktion
Usability Testing means analysing your analytics data to find out which of your pages are causing users to leave your site and which pages are providing a better user experience. So which pages have a high bounce rate, which pages have a high exit rate and which pages are preventing your users Retro Joradns Shoes from completing that all important cheap nfl jerseys sales funnel?. It clearly articulates consequences. It shows support for and provides resources to survivors. Trees are one of the most important aspects of the planet we live in. Trees are vitally important to the environment, animals, and of course for us humans. Second thing is attack. Attack, attack, attack the rim, alright. Run PlaysRun plays are Knockoff Oakleys a great way to throw off the defense, gain short Oakleys Sunglasses Outlet yardage, and every once in a while make great plays. Also this is a great way to attack those who are not that great at the game, or aren’t that great at defense. That encouraged me to go out with my friends and do the same. I was only 12, but we still went out to search for someone to injure.“. It’s quite an arresting mental image and offers an illustration of the punishment to which NFL players are subjected every week. And despite overseeing the most violent ball sport in the world, the NFL is still seemingly happy for players to risk addiction to a prescription pain killer, suspending any athlete who tests positive for marijuana.. Mapping screen itself is where all the fun happens and offers a wealth of viewing options. Icons at the lower part of the map screen (above the menu bar at the very bottom) and at the top of the map screen give you access to these. Now here’s where the election comes in. Amongst the many theories about why casual fans are tuning out, it appears that there is more interest in Donald Trump and Hillary Clinton than in Tom Brady and, well, there’s always Tom Brady and some other guys. Fans argue about results anyway. Improving training and oversight of officials can improve their quality.. http://www.cheapoakleys2013.com While we remain skeptical about QB Matt Cassell’s moxie as a starting QB in the NFL, there is no denying that he’s heads and shoulders better than the fiasco that was Tyler Palko. Todd Haley’s stubbornness to stick with Palko, arguably the worst QB to ever start in the 21st century, ultimately led to his departure. Its just a part of the game. Therefore, you have to have a short memory and keep playing no matter what happens. Use visual display techniques of making sure that the progress of the initiative is visible on the walls of the organization. This should list out the success and failure of every project in the organization and measure it in a regular pattern.
Most dentists send their waste teeth directly to refineries, like these guys:Never underestimate the lengths the „cash for gold“ industry will go to.But a lot of office administrators and dental assistants either don’t Cheap Jordan 12 know about the refineries or want to make a quick buck all for themselves hence the clandestine meetings in parking garages Knockoff Oakleys and alleys. So for about a month, it was my job to trawl the dental offices of Los Angeles County in search of jars of teeth. In order to make sure that the price that you are getting is the very best, one should simply carry out all the necessary comparison in terms of the prices that are on offer. By comparing these prices you can find that, which one is economical. Don leave the issue in limbo. Taking too long to make a decision could damage your credibility and their perception of you. Mickelson was done in by his short game. The best he could managed was a 72 on the North Course, and he missed the cut by two shots. MicroarraysA total of 12 embryonic brains were analyzed by microarrays in the current study: three WT and three PS1 deficient, each at ages E12.5 and E14.5. RNA isolation, cDNA synthesis, in vitro transcription and Retro Jordan 1 microarray hybridization were performed using standard protocols recommended by Affymetrix.34 Briefly, total RNA was isolated using Trizol reagent (Invitrogen). And the day they started evacuating, he went down and his backseat was covered in boxes of socks. It’s such a minor thing, but think about wearing the same pair of socks for five days. Jermon Bushrod Saints Tackle Bushrod kept Panthers legend Julius Peppers quiet all game. Not once did I see or hear anything of the pass rushing All Pro beyond his introduction at the start of the game. It’s oakleys outlet our job as professional athletes to make a positive impact on our communities and to be proactive when change is needed. Together we are going to continue to have conversations, Cheap Oakleys educate ourselves and others on social issues and work with local law enforcement officials and leaders to make an impact on the Kansas City community.. I’m concerned about Carson Palmer. He hasn’t been able to come through in the clutch, basically his whole career. Three teams the Oakland Raiders, St. Louis Rams, and San Diego Chargers each submitted applications to our office today to relocate their franchises to the Los Angeles area beginning with the 2016 season. Don Hurley: Actual storefronts in the memorabilia business are becoming increasingly rare in this age of electronics and the Internet. Online sales dominate and they cheaper for the seller. So one, two, three, four. In the corner you’re going to re orient yourself to a new north.
Like most private companies, Snapchat has had to rely on selling equity for cash in order to raise the necessary funds to grow its business. However, the company has now opened a line of credit with Morgan Stanley (NYSE:MS), which should help fund its operations and growth initiatives until it IPOs (assuming it does).. And we are going to talk about three different ways that that happens. The first way we are going to talk about is Baratas Replicas Ray Ban just blocking, which applies to the offensive line, but also to other positions as well, both offensive, and defensive. And as a reminder, we do not differ any cost of sales. Non GAAP revenue for the fiscal year is expected to be $4 billion, and we expect non GAAP diluted EPS of $1.20 per share, which reflects the change in our long term corporate tax rate. Coach Marv Levy has said: „70,000 people were at that game. I’ve already met 400,000 of them.“. Tonight. Knew we move on to football. And hallelujah. Five years ago, Manny Pacquiao and Floyd Mayweather Jr. „Quick Hit Football“ is a fully interactive virtual football game that gives you the opportunity to coach and manage your own football team. Before you begin gameplay, you are able to customize everything about your team, from players to your logo. I love everybody in here. I’m so blessed right now. The idea of designing a brochure helps explain the project in a better way. All the necessary details about the topic can be included in it. However Sony had a smash sleeper hit with its horror movie „Don’t Breathe“. This low budget movie hit the top of the weekend charts and had hit US$66.8 million domestically and US$87 million worldwide after 3 weeks. Summary of RGC densities in the inner, middle and outer eccentricities (see Figure 1f inset for locations) at 14 days after axotomy. For each retina, 12 fields of cells were counted, and values shown are mean for four retinas from each experimental group, and eight axotomized retinas treated with the control siRNA (directed against firefly luciferase). They say that it was the lead in the pipes that destroyed the Roman Empire. Companies rely on the tiny hands of the third world to keep their products as cheap (and stockholders as rich) as possible. As my sons grow, if NFL Jerseys Cheap I can get them a behind the scenes look at whatever interests them, they be richer for it. What an experience!. Apprentices who finish http://www.cheapoakley2012.com the program make $117,000 in their first year. Every two weeks, he attends class one day and works nine days each of cheap oakleys outlet those days, including his class, are paid for by the program.. „It can’t be, you know, I have the 53 man roster and you need to go back to your office.‘ We can’t have that,“ York said. „It’s got to be these two http://www.cheapjerseyssalestore.com guys on the same page, and when we disagree on a player we need to know what to do when we disagree on a player, and know how to move forward and move beyond it.

 

women think tank | 6 Oktober 2016  

PRO QUOTE REGIE

PRO QUOTE REGIE fordert für Deutschland
• eine umfassende soziologische Studie zu Werdegang und beruflicher Situation von Regisseurinnen, sowie zur Vergabepraxis von Sendern und Fördergremien unter Gendergesichtspunkten
• eine paritätische Besetzung der Entscheidungsgremien aller Filmförderungen
• eine Quote für die Vergabe von Regieaufträgen im Fernseh- und Filmbereich
30%  in 3 Jahren
42%  in 5 Jahren und
50%  in 10 Jahren

Die Vision:
2018 — Der Regieanteil von Frauen in den öffentlich-rechtlichen Sendern hat sich auf 30 Prozent erhöht. Der Anteil von Frauen in den Vergabeausschüssen beträgt 50 Prozent.
2020 — Der Regieanteil von Frauen in den öffentlich rechtlichen Sendern hat sich auf 42 Prozent erhöht.
2025 — Die bundesweiten Filmfördermittel gehen zu 50 Prozent an Frauen. Die Quote ist kein Thema mehr, Vielfalt und Diversität
spiegeln sich im Fernsehen und in den Förderentscheidungen. Pro Quote Regie ist abgeschafft!

pro

Natürlich streben wir hier ein Ideal an. Nichts anderes taten die Verfasser unseres Grundgesetzes 1949,
als sie unter anderem den Artikel 3, Absatz 2 formulierten: „Männer und Frauen sind gleichberechtigt.
Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.“
Um unsere Ziele zu erreichen, brauchen wir Ihre Solidarität und Unterstützung!
Bitte unterzeichnen Sie diesen Aufruf schicken Sie eine kurze mail an:
aufruf@proquote-regie.de (für Regisseurinnen) und
appell@proquote-regie.de (für Unterstützer/Unterstützerinnen)

 

screenings | 18 September 2016  

der Struggle ist real – 24. Oktober auf 3sat um 22.30

Montag, 24. Oktober auf 3sat um  22.30 Uhr

„Egal, was du sagst, egal, was du tust — ich mach’s trotzdem.“

Das EIGENE ICH zu finden ist ein großes Projekt: Ich bin jung, will durchstarten und weiß nicht wohin. Ich weiß nicht mit wem und mit welchem Motor ich mich gefühlstechnisch organisiere. Jugend ist gelebter Leichtsinn und Kontrollverlust, wenn die Gefühlswelt auf Hochtouren läuft.

Ab 18! — 3sat zeigt den Dokumentarfilm „Der Struggle ist real“ als TV-Premiere im Rahmen der Reihe „Ab 18!“, die mittels außergewöhnlicher filmischer Handschriften Geschichten vom Erwachsenwerden erzählt.  www.3sat.de


Dokumentarfilm von Britta Wandaogo
Deutschland 2016
38 Minuten
Redaktion: Udo Bremer

Nominiert GROSSE KLAPPE — 40. Duisburger Filmwoche – DOXs!

Facebook

kaddi haare

 

 

 

women think tank | 16 September 2016  

Sisters in African Cinema

14. Afrika Film Festival vom 15. bis 25. September in Köln

Fokus „Sisters in African Cinema“- Zur Rolle von Frauen im afrikanischen Kino

 

17:00 Uhr im Filmforum im Museum Ludwig — Eintritt frei

mit: Leyla Bouzid (Tunesien), Françoise Ellong (Kamerun)

Judy Nini Kibinge (Kenia), Monique Mbeka Phoba (DRKongo/Belgien)

Moderation: Beti Ellerson (USA)            

„Wie sieht die Vision einer afrikanischen Frau aus, ihr Blick, ihre Art zu sehen, Dinge zu bebildern? Wird die Kamera zu ihrem Auge, die Linse zu ihrem Hilfsmittel, um Erfahrungen als Frau bzw. von Frauen auszudrücken, überwinden viele afrikanische Filmemacherinnen Herkunftsorte und Regionen, Grenzen verschwimmen und ihre Standpunkte reichen über Länder und Nationen hinaus. Die Themen und Subjekte ihrer Filme reflektieren persönliche Erfahrungen, die Suche nach Identität, Anforderungen von Finanziers und die selbstgewählte Verpflichtung, aufzuklären, Ungerechtigkeiten aufzudecken und positive Bilder von Frauen und afrikanischen Gesellschaften generell zu vermitteln.“ Das schrieb Beti Ellerson im Jahr 2000 in der Einleitung zu ihrem Buch „Sisters of the Screen – Women of Africa on Film, Video and Television“, für das sie 36 Regisseurinnen, Produzentinnen, Schauspielerinnen und Festivalorganisatorinnen interviewte. Seitdem hat sich eine neue Generation von Filmemacherinnen durchgesetzt, die in der Filmszene Afrikas weitaus präsenter ist als ihre Vorgängerinnen. Wie Regisseurinnen heute ihre Rollen definieren, diskutiert Beti Ellerson mit Gästen aus Nord-, West-, Ost- und Südafrika. In Kooperation mit FEMINALE e.V. , Kölner Frauengeschichtsverein

africanwomenincinema.blogspot.de

The purpose of the African Women in Cinema Blog is to provide a space to discuss diverse topics relating to African women in cinema–filmmakers, actors, producers, and all film professionals. The blog is a public forum of the Centre for the Study and Research of African Women in Cinema.

______________________

FilmInitiativ Koeln e.V.
„Filme aus Afrika“
Heidemannstraße 76 A
50825 Koeln
Fon: +49 (0)221 4 69 62 43
www.filme-aus-afrika.de
www.filminitiativ.de
www.facebook.com/filminitiative

 

news | 4 September 2016  

LaDOC Mitglied Monika Pirch erhält Gerd-Ruge Stipendium

6WW_5546

Das Projekt „Haldern Pop Bar“ der Düsseldorfer Autorin Monika Pirch ist eine poetisch-ethnografische Betrachtung eines Dorfes am Niederrhein. Der Film geht der Frage nach, wie Heimat entsteht und warum jeder Einzelne dabei zählt. In Haldern spielt die Musik eine wichtige Rolle, sie verbindet das Dorf auf besondere Weise mit dem Rest der Welt. 

 

news | 1 September 2016  

„Stefan“ (Nordstadtkinder) nominiert für den Medienpreis der Kindernothilfe

Der Film „Nordtsadtkinder-Stefan“ von LaDOC Mitglied Bettina Braun (Montage: Gesa Marten/LaDOC) ist für den Medienpreis der Kindernothilfe nominiert: […]

screenings | 5 Juli 2016  

8. Juli 2016 FAMILY BUSINESS im Filmforum

Freitag, 8. Juli 2016, 18:00h Filmforum im Museum Ludwig 
Präsentiert von: LaDOC Filmnetzwerk und Real Fiction
FAMILY BUSINESS
D / PL 2015 • 89 Min. • tw.OmdtU • Regie: Christiane Büchner

In Deutschland können zwei Töchter ihre Mutter nicht länger pflegen. In Polen verlässt eine Mutter ihre Familie, um für die fremde Frau zu sorgen. Der Film Family Business von LaDOC-Mitglied Christiane Büchner stellt die beiden Familien einander gegenüber, die sich rund um das Wohl der alten Dame organisieren. Wo gibt es Gewinn? Worin besteht der Verlust? Eine Bilanz, die immer mehr von uns früher oder später werden ziehen müssen. Anschließend Filmgespräch mit der Regisseurin.

Einzelticket: Einzelticket: 6,50 € / erm. 5,50 €
Reservierung: info@kinogesellschaftkoeln.de
The NFL official said he expects McCoy to be charged with aggravated assault.No charges were expected until at least Wednesday, according to McCoy’s attorney, Larry Krasner.McCoy’s agent, Drew Rosenhaus, declined to comment.The Bills released a statement Monday saying they were aware of the reports and „in the process of gathering more information.“The incident allegedly began over a bottle of champagne, which led to pushing and shoving, according to a police account.One of the off duty officers was punched and knocked to wholesale Jerseys the ground, according to police.While the officer was down, all four men repeatedly punched, kicked and stomped him on the body and head, according to police. The second officer intervened with security guards to break up the fight.Police said all of the parties to the fight were ejected from the club. Certainly they do not mention those foreign illegal workers who are building homes for this giant building concerns all about and taking those American jobs, do they? No they don’t dare mention that. Nor do they mention the free money spent for education, trips home, medical attention, housing. Create an investment prospectus. This document will be a part of the presentation you make to potential investors. Normally Wholesale Football Jerseys these comments could be put in a corner as perhaps unrepresentative of a bigger problem until more examination can take place. But those numbers also jive closely with those of people surveyed on boycotting NFL Games, as well as other polls and surveys. The margin of safety around our fair value estimate is derived from an evaluation of the historical volatility of key valuation drivers and a future assessment of them. Our near term operating forecasts, including revenue and earnings, do not differ much from consensus estimates or management guidance. Black latex housepaint a few gallons depending on how big your wall is. Buy extra, this stuff is handy.9. http://www.cheap-jordansukshoeshopps3.com Five years ago, I gave my to Live a Spectacular Life: Designing Your Life on Your Terms presentation to Golden High School students near my home in Golden, Colorado. This past spring, I repeated the program slide show that takes audiences all over the world. More needs to be done.3 Begin the process of creating standards for derivativesFinancial innovation is not going away. And when conducting properly, financial innovation can be a very positive force for nfl jerseys shop the real economy. Smith last week demined it „preposterous“ when asked if the team’s slow start might prompt the Falcons to deal Gonzalez to a Super Bowl contender. We’d employ the same term to any suggestions a oakley sunglasses continued slide could put Smith and/or Dimitroff in trouble.
She picks up „shoe one,“ a cheap nfl jerseys shop Nike. „Threw it over her shoulder,“ Curry says. The initial talk was free, just a prelude to them deciding whether or not they wanted to rent me. If they didn’t, it’d be my fault for not being cute enough. The strained relationship was most NFL Jerseys China recently visible on the air when O’Reilly interviewed Trump on Wednesday night. Trump had publicly pledged to skip Fox’s GOP debate the next day wholesale jerseys a protest, he said, of Kelly’s unfairness and Fox’s defense of her. The key determinants whether EWY and Korean stocks will continue the up trend or meet resistance in near term trading are of course the won and oil prices. More specifically the strength of the won hurts repatriation of profits, and perhaps most importantly, hurts South Korean competitiveness. There are 15 minutes left on the clock, Retro Joradns Shoes and your book is blank. Or you realize you missed this class all year just flat out didn’t show up and now the questions on the test Replica Oakleys Sunglasses are reading like Russian. There were many factors that were responsible for the popularity of jazz music and chief among them was the use of radio and phonograph records which allowed music to reach many homes. It is estimated that in the year 1927 almost 100 million phonograph records were sold in America alone. GOLDMAN: The NFL players union also knew about Cushing’s positive test during the season while he played. But yesterday, union head DeMaurice Smith talked tough. It not the way you like to do things, but it the best we can do. Rig. In stadium improvements that have been made and are suggested as far as whether they’re going to take hold and improve. Again the in stadium experience. Why not up the ante next game season by adding bubbles to that tub? In the same way that bubbles transform Plain Jane white wine into magical champagne, they can turn your tailgate lobster pot into a tingly, roiling cauldron of excitement. For a stock tank as big around as yours you probably need the biggest wet/dry vac you can get and 2 inch hose to run around the wall of the tub and to reach the vac. But normally players will not see your card until there are 3 hours or less left. With that being said the best time to list your card is when listing the card for less than 12 hours, but I will talk about more benefits of doing short term listing below when I talk about strategies for making good money on the ultimate team.. Also changed are lives of the players‘ families, well represented here at Radio City. Many will be able to retire depending on what happens this week. While it might not be all fun and games, and in fact can be a high precision job, this job pays about $40,000 on an average. Real advanced and professional hackers are in great demand these days and get paid up to $100,000 annually.
Greg Cote, Miami Herald: Patriots 24, Browns 17. „Tom Brady. If you could just simply do it from your iPhone, then it would have been very cool. If anything, I would like to be able to set up my rankings for the players I want to draft, even if it didn’t let me draft them live.. Of these, the sleep diary including subjective sleep reports, sleep quality ratings and medication use was collected for 863 24 h intervals. We collected data on 231 days during the preflight interval, of which 206 24 h intervals of actigraphy and photometry met the inclusion criteria for analysis using CPSS. In the former category, an investor should love Celgene (NASDAQ: http://www.cheap-nfl-nike-jerseys.com CELG) cheap football jerseys at current levels. The biotech stalwart easily bested expectations with its quarterly report last week on a better than 25% year over year surge in revenues. That May, NFL Commissioner Roger Goodell established new rules for dealing with concussions, including better educating players about the injury. The league described plans to develop a system through which players and officials can report if a doctor or coach isn’t acting in the best interests of a player’s health. „The recruiting process in the Ivy League has always http://www.cheapjerseysupplyforyou.com been competitive, just because there’s always been a finite number of kids who have the academic qualifications and who are good enough to play Division I basketball,“ Thamel says. „I think we’ve seen a shift in the past four or five years of the caliber of players in the Ivy League. Correlation between the BCVA and macular morphological changesTable 2 summarizes the findings of the 24 eyes imaged with FD OCT separated into Cheap NFL Jerseys China three groups based on BCVA. Thus, the CFT of 229 by FD OCT was much lower than the CMT that correlated better with BCVA. Top of pageResultsCharacterization of deprivation (neglect) induced deathIf growth medium is replaced by buffered saline, HeLa cells in culture undergo apoptosis within 6 (neglect induced death). Apoptotic nuclear damage was determined using Hoechst 33 to reveal changes in morphology and the TUNEL assay to detect double stranded breaks in cells (Figure 1a). I’ve stopped buying table sugar Baratas Replicas Ray Ban brown and white Cheap Jerseys and instead I keep some honey and maple syrup in my cheap oakleys kitchen. At least they’re closer to their natural state and they contain some nutrients. He believes a foreign power may hit America with an EMP attack that disables the electrical grid and throws people into a panic. To prepare, Tim is readying his family to bug out to the Arizona desert, where they will live in a shipping container specially outfitted for survival purposes.

news | 15 Juni 2016  

NOUHAILA-Ich boxe!

Wiederholung auf KIKA:
Sonntag, 19. Juni, 8.35 Uhr
„Nouhaila — Ich boxe“
Ein Film von Bettina Braun, 15 min
(für Kinder UND Erwachsene)

 

news | 27 April 2016  

„Stefan“ und „Was du willst“ 3. Mai im Kino im Dortmunder U

bettina-braunK Stefan und Bea 300dpi

WANN: Dienstag, 03. Mai — 19.00 Uhr
WO: Kino im Dortmunder U 

STEFAN
(AUS DER REIHE „NORDSTADTKINDER“)

D 2015 | Dokumentarfilm | 29 MIN | WDR

REGIE: Bettina Braun
KAMERA: Beate Scherer

SCHNITT: Gesa Marten (LaDOC)

• Nominiert für den Grimme-Preis 2016.

 

WAS DU WILLST 

D 2008 | Dokumentarfilm | 41 MIN | ZDF/Arte

REGIE & KAMERA: Bettina Braun

SCHNITT: Gesa Marten (LaDOC)

• Ausgezeichnet mit dem Grimme Preis Spezial 2013.

FORUM MASTER FILM ist eine Kooperation mit der FH Dortmund, Studiengang Film. Prof. Fosco Dubini lädt Filmemacher zum Gespräch: Eine Zwischenform von öffentlicher Veranstaltung und universitärem Seminar.

how to behave around your gay teammate in the locker roomGoogle (NASDAQ:GOOG) (NASDAQ:GOOGL) has been working on fiber projects, and it is reasonable to expect it will spend at least a few billion on satellites to provide Internet access. Google recently purchased Titan Aerospace, a maker of drones that stream Internet service and which might also complement a satellite service. This letter to shareholders contains forward looking statements within the meaning of Section 27A of the Securities Act of 1933 and Section 21E of the Securities Exchange Act of 1934. Forward looking statements generally relate to future events or Twitter’s future financial or operating performance. This is Brian Blake for Shaper E. Movement. I’m Dave Dreeas, here at Arizona Training Lab in Phoenix, Arizona. And, here are a http://www.yknfljerseyswholesale5.com few exercises for running backs. There are some good teams in this division, no question about that. A lot of people are backing Arizona to be a Super Bowl team this year, I’m not so sure about that. Eventually you piece together enough clues to Cheap Retro Jordan learn that the killer is connected to a local gang that’s infamous for harassing dock workers. So of course the logical next step is for you, the player, to get an in game job driving forklifts. Miami Dolphins linebacker Junior Seau tackles for the ball on Sept. 7, 2003 at Pro Player Stadium, Miami, Florida. FDR lived there when he was secretary of the Navy.Donald Rumsfeld was a Kalorama resident when he ran the Pentagon for George W. Bush. The AFC East belongs to the Patriots for the eighth straight season, and 14th time in 16 years. With that, they also locked up a Oakleys Sunglasses Store first round playoff bye, and retained their lead atop the AFC. It was not the consequence of successful aggression, but of a long and successful defence against the raiding neighbours from the East. The lands of Lithuanian and Ruthenian speech were never conquered by Poland. He is best Wholesale Jerseys known for his work with Sports Illustrated and his portraits of famous athletes such as baseball great Roger Maris, golfing phenom Tiger Woods, basketball’s Michael Jordan, Ken Griffey, Jr, Cal Ripken and boxing legends Mohammed Ali and Joe Frazier. During his 40 year career, Iooss has shot close to 300 cover shots for Sports Illustrated some of which include the swimsuit issues. The field is divided in half by the 50 yard line, which is located in the middle of the field. The two areas bounded by cheap China Jerseys the goal lines, end lines, and sidelines are known as the end zones. Whether you seek a spot on a professional cheerleading team, a cheer coaching job or an administrative position for a cheerleading camp, team or association, it’s important to create a resume that focuses specifically on your related experience. A cheerleading resume should highlight your experience in cheerleading, coaching, volunteering or working at cheerleading competitions, as well as any athletic, dance, team, teaching or other relevant activities.
Initially, IS activity in Turkey appeared designed to stoke tensions with the country’s ethnic Kurds and reflected events in Syria. The first dramatic attack came July 2015, when a suicide bomber hit a rally of activists in the border town of Suruc, at a time when Kurdish fighters in Syria where under siege just across the border in Kobane.. We are going to go full speed here so it’s one touch, dip and go. Okay, the second move is called the Cruyff turn. It a different year and we see who is the king of the mountain at the end of this season. England swept Buffalo that season.. While the website cheap nfl jerseys of Bharat Sanchar Nigam Ltd was hacked on December 4, 2011 by the ‚H4tr!ck‘ hacker group, the websites of Finance, Health, Human Resource Development ministries and Planning Commission were also defaced. Various State government websites that came under attack were from Andhra Pradesh, Tamil Nadu, Kerala, Odisha, Uttar Pradesh, Sikkim, Manipur, Madhya Pradesh, Rajasthan, Maharashtra and Gujarat.. Fine arrows indicate the bull’s eye formation in the INL. (F) By contrast, a combination of 1M MK801 and 1M GYKI exerted almost complete neuroprotection. „This is not about bigotry. It is about common decency and civility. Our integration with Google DoubleClick Campaign Manager (DCM) is also starting to take shape. The annual run Wholesale China Jerseys rate for advertiser campaigns being measured through DCM is currently almost $75 million. So that would imply that The Fly was onto something when it warned against stepping into a teleporter while something else is in there with you. Jeff Goldblum wound up in the pod with a single fly, but that http://cheapjerseysupply.com was enough to confuse the machine, because it was only expecting Goldblum. Place the box on a no slip floor. Stand facing the box and approximately 3 to 6 inches away from the box. Since Rowe was married to Jackson when Michael Jr. And Paris were born, there a presumption that she the biological parent. To enhance the FiOS service, Verizon launched several networks, including the deployment of next generation routing equipment to meet growth demands and improve scalability. The company also launched a long term core network architecture project for a label switching backbone platform supporting current and future service demands. His accuser wholesale football jerseys china has filed lawsuits against him and Florida state. I kind of just want to fake oakleys know, whke, Y me? Reporter: Winston’s also been sidelines for making lewd comments and received a civil citation for allegedly stealing crab legs from a Florida grocery store, something he called a mistake.
Building relationships of trust and camaraderie will aid the efforts of management in leading the company and/or department to success. This can be achieved through cheap oakleys communication supervisors communicating http://www.elitecheapnfljerseysauthentic.com with employees, and http://www.nfljerseysshow.com executives communicating with supervisors, co workers to co workers, team members to team members. ET Oct. 11, 2016QB Blaine Gabbert had started San Francisco’s last 13 games.(Photo: Kelley L Cox, USA TODAY Sports)Check back throughout the day for all the latest quick hits from around the NFL:Gabbert has concise reaction to demotionBlaine Gabbert summed up his demotion in two words: „It sucks.“The San Francisco 49ers quarterback lost his starting job to Colin Kaepernick on Tuesday as head coach Chip Kelly looks to jump start his stagnant offense.“I gave it my best shot,“ Gabbert, who’d started the team’s last 13 games,told reporters.“It wasn’t good enough. It also explains how responsibilities are divided between you and the franchisor. You cheap football jerseys learn about the background of the founders, review financial information about the franchisor and see how territories are determined.. To prepare for the fasting, Muslims wake up before dawn and the Fajr prayer to eat a meal. Muslims break their fast at Maghrib (sunset) prayer time with a meal called Iftar. In this case, the majority of the impact is absorbed by the outside of your foot. Ideally, your foot should rotate in about 15 degrees.Good form encompasses the movement of your entire body, not just your feet and legs. They know the cheetah has problems,“ Hanna said. „And that’s with the farmers. In this study, we targeted expression of AHI 1 in Hut78 cells using retroviral mediated RNA interference (RNAi). We found that suppression of AHI 1 specifically inhibited AHI 1 expression and then reduced the autocrine production of IL 2, IL 4 and tumor necrosis factor alpha (TNF) in transduced Hut78 cells. Raiders 30 6.USA TODAYTom Brady, Patriots keep Jets in check in AFC East6. Kirk Cousins drove the Redskins down the field to win the game and maybe Baratas Ray Ban saveJay Gruden’s job for now in the final minute to complete the largest comeback in the 83 year history of the franchise.7. The first few days of adjusting are tough because your body isn’t getting ANY of this REM sleep, and your brain hates you for it. After the third day, or so, your brain figures out that you mean business, and every time you lay down for one of these naps, dives directly into REM sleep in an attempt to compensate for the deprivation.

women think tank | 19 März 2016  

20. April – Wikipedia – Einführung für Frauen in Film und Fernsehen

Wie schreibe ich einen Artikel in Wikipedia? Wie schreibe ich über Filme von Frauen, Filmemacherinnen, Regisseurinnen, Frauen-Filmthemen, Kamerafrauen, Film-Editorinnen, Schauspielerinnen, Kostümbildnerinnen, Szenenbildnerinnen usw.? …und zu Filmthemen im Allgemeinen. Warum eine Einführung ausdrücklich für Frauen? Weil nur ca. 10 % der Wikipedia-Autoren weiblich sind. Das ist zu wenig.

Einführung am 20. April 2016

Ort: ifs internationale filmschule köln, Schanzenstraße 28, 51063 Köln, Raum 104

11:00 – 13:00 Uhr

Einführung: Wie schreibe ich in Wikipedia? Wie schreibe ich einen Artikel? Von Anmelden bis Hochladen in einfachen Schritten: Was muss ich beachten, wie vermeide ich Fehler? Für Menschen ohne Vorkenntnisse.

Bis 17:00 Uhr:

Offenes und begleitetes Editieren in der Wikipedia. Wir bieten an unterschiedlichen Tischen Unterstützung zu unterschiedlichen Themen an. Wir helfen bei Fragen, beim Editieren usw. Und wir geben Einblick in: ”was alles sonst noch bei Wikipedia möglich ist ”. Erfahrene Wikipedia-Autor_innen stellen ihr Wissen zur Verfügung!

Weitere Infos: www.frauenfilmfestival.eu | 2016: Specials

Anmeldung: film.frauen-anmeldung@wikipedia.de
Zusagen erfolgen nach der Reihenfolge der Anmeldungen. Die Teilnahme ist kostenlos. Bitte bei Verhinderung absagen!

 

Eine Veranstaltung der Wikimedia Deutschland in Kooperation mit dem IFFF Dortmund | Köln und der ifs köln. Mit Unterstützung von WIFT und LaDOC

 

Wikipedia-logo-v2.svgfrauenfilmfestival1142wiftlogo012000px-Ifs_logo.svgLadoc_Logo

 

screenings | 1 März 2016  

Rendezvous mit Doris Dörrie am 4. März 16 im KunstSalon

Doris Dörrie zu Gast bei der filmsociety am 4. März

Rendezvous mit … Doris Dörrie im Gespräch mit Wilfried Reichart

Freitag, den 4. März, um 19.30 Uhr im KunstSalon

Filmvorführungen:
am 5. März um 15.00 Uhr Kirschblüten — Hanami im OFF-Broadway und
6. März um 14.00 Uhr  Grüße aus Fukushima im Odeon-Lichtspieltheater

Kartenreservierung bis 3. März 12.00 Uhr unter

(0221) 5891 9158 oder info@filmsociety.de

„Die Männer-Frau“ titelte der Spiegel im November 1986 und feierte Deutschlands erfolgreichste Regisseurin Doris Dörrie, die mit ihrer frechen Komödie »Männer« den Zeitgeist traf und Heiner Lauterbach und Uwe Ochsenknecht zu Stars machte. Der Film lockte über 5 Millionen Zuschauer in die Kinos.

Was macht das Besondere von Doris Dörries Filmen aus? Genau hinsehen, beobachten, zuhören, das ist das Prinzip ihrer Arbeit. Mit diesem Blick hat sie ihre Filme entworfen, über 30 in der Zwischenzeit:
Tragikomödien, Sozialkomödien, Liebes- und Ehegeschichten, 2007 das anrührendes Filmdrama
»Kirschblüten – Hanami« mit Elmar Wepper über das Alter und das Sterben in Japan. Ihr jüngster Film »Grüße aus Fukushima«, der am 10. März in den Kinos startet, entstand komplett in Japan und beschreibt den Weg einer Frau, die in Panik gerät, wenn sie daran denkt, welche Richtung ihr Leben nimmt.

www.kunstsalon.de/filmsociety

LAD-21_gruesse_aus_fukushimaDoris Dörrie hat zu fast allen ihren Filmen auch das Drehbuch geschrieben. Schreiben fällt ihr offenbar leicht. Und das Notizbuch ist immer dabei. So entstanden  neben den Filmen Erzählbände und Romane.

Als ob das nicht reichen würde, wagt sich die Filmregisseurin und Buchautorin auch an Operninszenierungen; eine knallbunte »Cosi fan tutte«-Regie an der Berliner Staatsoper mit Daniel Barenboim am Pult, Puccinis »Turandot« auf der Bühne der Lindenoper (mit Ken Nagano als Orchesterleiter). Ihre Premiere von Verdis »Rigoletto« an der Bayerischen Staatsoper wurde von Buhrufen des Publikums begleitet, dem ihre Verlagerung der Handlung auf den Planeten der Affen nicht behagte.

Eine Frau des Films, der Literatur, der Musik, Professorin für Dramaturgie an der Hochschule für Fernsehen und Film in München (wo sie auch von 1975 bis 1978 ihre Filmausbildung absolvierte). Eine Frau, die viele Preise entgegennahm, darunter Filmbänder in Gold und Silber, die goldene Leinwand, der bayerische Filmpreis, der deutsche Bücherpreis, Grimme-Preise. Eine Frau, die sich in der immer noch von Männern beherrschten Filmszene ihren Platz erobert hat – diese Frau ist am Freitag, den 4. März Gast der filmsociety im KunstSalon im Gespräch mit Wilfried Reichart

 

lectures | 15 Februar 2016  

Freitag, 26.2.2016 – Filmpräsentation und Werkstattgespräch mit Helke Sander und ihrem Film „BeFreier und Befreite“

Filmpräsentation und Werkstattgespräch mit Helke Sander und ihrem Film „BeFreier und Befreite“

Um gegen die Tabuisierung von sexualisierter Gewalt und Vergewaltigung ein Zeichen zu setzen, präsentiert das Kölner Filmnetzwerk LaDOC als Auftakt der Lectures 2016 am 26. Februar 2016  “BeFreier und Befreite” von Helke Sander im Filmforum NRW.

In dem von Anke Schäfer (LaDOC) moderierten Werkstattgespräch mit der Regisseurin Helke Sander geht es um die besondere Form ihres Films und um dessen große Aktualität! Das Gespräch wird eingeleitet von einer kurzen Analyse zur Machart des Film, aus der sich auch eine Verknüpfung zur Wichtigkeit des Films heute zwanzig Jahre nach seiner Produktion ergibt.

Freitag, 26.2.2016, 16.00 Uhr bis 22.00 Uhr

Filmforum NRW im Museum Ludwig

Bischofsgartenstr. 1, 50667 Köln

BeFreier und Befreite, D 1991/1992, 35 mm, 192 Min (2 Teile)

Zu Gast Helke Sander I Moderation: Anke Schäfer

Fünf Jahre lang haben die Filmemacherin Helke Sander und die Historikerin Barbara Johr recherchiert, was Frauen im Frühjahr beim Vormarsch der Roten Armee auf Berlin im Frühjahr 1945 passierte. Sie interviewten einzelne Frauen, recherchierten in Militärarchiven, sprachen mit russischen Soldaten und vereinzelt auch mit Kindern, die durch Vergewaltigung gezeugt wurden. Das Ergebnis ist ein fast dreistündiger Dokumentarfilm, der auf der Berlinale 1992 gezeigt wurde.

Ihre Recherchen offenbaren erstmals das Ausmaß der Gewalttaten: Rund 1,9 Millionen Frauen und Mädchen wurden während des Vormarsches auf Berlin von Rotarmisten vergewaltigt. (…) Manche Frauen mussten 20, andere 50 oder sogar 100 Vergewaltigungen über sich ergehen lassen. „Das ging mit Anstehen“, sagt eine Berlinerin. Man habe die Frauen auf Ziegelhaufen geschmissen, dann seien sie nacheinander von einer ganzen Schlange von Männern vergewaltigt worden. „Der eine hat den anderen am Gürtel gepackt und gesagt: „Nu’ mach’ Schluss, ich will auch.“ (Spiegel)

Ein Zeichen setzen! “Gewalt gegen Frauen ist nicht hinnehmbar” war nach den Übergriffen am Kölner Hauptbahnhof oft zu hören. Doch über Jahrzehnte durften die massenhaften Vergewaltigungen, die in den Kriegs- und Nachkriegsjahren Frauen in Deutschland erleiden mussten, kein Thema sein.

In ihrem 2015 erschienenen Buch “Als die Soldaten kamen” schätzt die Historikerin Miriam Gebhardt, dass 860.000 Frauen durch die Alliierten in den Nachkriegsjahren vergewaltigt wurden. Und die Dunkelziffer wird noch wesentlich höher eingeschätzt. “Wissenschaft und Gesellschaft haben bei der Aufarbeitung des Themas versagt”, schreibt Gebhardt.

Anfang des 21. Jahrhunderts ist Gewalt gegen Frauen und Kinder weltweit verbreitet, nicht nur in Kriegsgebieten alltäglich und Teil einer weltweit florierenden Menschenhandelsmaschinerie. Verschiedene Studien der letzten Jahre zeigten, dass beinah jede dritte Frau schon einmal Prügel, sexuelle Nötigung, Vergewaltigung oder andere Gewalttaten erleiden musste. Um dagegen ein Zeichen zu setzen, präsentiert das Kölner Filmnetzwerk LaDOC den 20 Jahre alten, noch immer hochbrisanten Film „BeFreier und Befreite“ zum Auftakt der Lectures 2016.

FREITAG, 26. Februar 2016, 16:00 -22:00 Uhr

15:00 Uhr Einlass/Kasse 

16:00 -19:30 Uhr Filmpräsentation (kurze Pause 17:30 Uhr)

BeFreier und Befreite (D 1991/1992, 35 mm, Farbe, 2 Teile: Teil 1 90’, Teil 2 102’)

Regie und Buch Helke Sander,Recherche, wissen­schaft­liche Mitar­beit, Regie­as­sis­tenz: Barbara Johr

Produk­tion: BIFF, Bremer Institut Film/Fernsehen in Kopro­duk­tion mit Helke Sander Film­pro­duk­tion, Journal Film Klaus Volken­born und dem WDR

19:30 -20:00 Uhr Imbiss im Kinofoyer

20:00 -22:00 Uhr Werkstattgespräch mit Helke Sander 

Kartenverkauf an der Kinokasse am 26.02. ab 15 Uhr

Reservierung unter: info@ladoc.de

RESERVIERUNG EMPFOHLEN!

Eintritt (mit Imbiss):

Film 9,50 €, 6,- € erm*.

Werkstattgespräch 7,50 €, 5,- € erm*.

Komplett 12,- €, 9,- € erm*

*Ermäßigung für SchülerInnen, StudentInnen, Köln-Pass-InhaberInnen

Befreier und Befreite_HSander mit einer Protagonistin_9423_01

Infos: www.helke-sander.de/filme/befreier-und-befreite

Eine Veranstaltung von LaDOC

Gefördert vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW und Stadt Köln, Kulturamt.

Logo Land_MFKjKS

STK Kulturamt CMYK

 

 

 

Mit freundlicher Unterstützung von Gruber’s Restaurant, büro elfriede schmitt, tanmedia und Medienpartner choices.
choices_logo_rot 2 Logo_Grubers_4C_X3logo elfriedeTan media

 

Lite­ratur zu „BeFreier und Befreite“, Auswahl:

Das Buch zum Film, hsg,. Von Helke Sander und Barbara Johr: BeFreier und Befreite, Kunst­mann Verlag, 1.-3. Auflage. Als TB bei Fischer-Verlag.

Unge­kürzte Neuauf­lage mit neuem Vorwort bei  Fischer Taschen­buch Früh­jahr 05. Das Buch liegt auch in japa­ni­scher Sprache vor.

Veröf­fent­li­chungen zum Film:

— in Deutsch:
Barbara Johr: Geschichte Neu Gesehen: Filme auf den Spuren der Vergan­gen­heit. Promo­ti­ons­ar­beit, vorge­legt an der Uni Bremen 22.12.1997
Dr. Uta C. Schmidt: in Poli­teia – Deut­sche Geschichte nach 1945 aus Frau­en­sicht” CD-Rom Ó 2002 Lehr­ge­biet Frau­en­ge­schichte der Univer­sität Bonn. Siehe dazu Brief­wechsel zwischen H.S. und U.S. Bei Neube­ar­bei­tung der CD-ROM sollen Passagen über den Film korri­giert werden.
Gertrud Koch: ”Blut, Sperma, Tränen” in : Frauen und Film, S. 54–55 (1994)
Gertrud Koch: Kurz­schluss der Perspek­tiven. In: Frank­furter Rund­schau 17./18.11.1992 (Siehe auch Antwort von H.S. in der glei­chen Zeitung)
— in English:
Richard W. McCor­mick: Rape and War, Gender and Nation, Victims and Victimi­zers: Helke Sander’s BeFreier und Befreite In: Camera Obscura 46 von 2001 ISSN-0270–5346, 42 Seiten, Univer­sity of Minne­sota, liegt vor.
Rick McCor­mick: Victims, Victimi­zers, and German Femi­nism: the Contro­versy About Helke Sander’s ”Befreier und Befreite” (1992), Univer­sity of Minne­sota, geschrieben 93, 12 Seiten, liegt vor.
Miriam Hansen: Frauen und Film and Femi­nist Film Culture in West Germany, in: Sandra Frieden, Richard W. McCor­mick, Vibeke R. Petersen, Laurie Melissa Vogel­sang (Hg): Gender and German Cinema. Femi­nist Inter­ven­tions, Volume Two: German Film History/German History in Film, Oxford 1993, Berg Publis­hers, S. 293–298
Andreas Huyssen, Silvia Kolbowski, Stuart Lieb­mann, Annette Michelson and Eric Santner: ”Round Table”: Further Thoughts on Helke Sander’s Project” October 72 (1995) Ab S. 89
Atina Gross­mann: ”A Ques­tion of Silence: the Rape of German Women by Occupa­tion Soldiers” October 72 (1995) S. 43–65
Gertrud Koch: ”Blood, Sperm and Tears”, transl. Stuart Liebman, in: October 72 (1995) S. 27–41
David J. Levin: ”Taking Liber­ties with Liber­ties Taken: On the Poli­tics of Helke Sander’s ”Befreier und Befreite. October 72 (1995), S. 65–77
Pace Gättens: ”Helke Sander’s Libe­ra­tors Take Liber­ties” and the Poli­tics of History”.
Sheila K. Johnson: The Crime: Rape. Helke Sander’s 1992 Docu­men­tary. BeFreier und Befreite. Krieg, Verge­wal­ti­gung, Kinder und die Post­mo­derne. In: Univer­sity San Antonio, Texas, USA, 16 Seiten, liegt vor.
Barbara Kosta: ”Rape, Nation and Remem­be­ring History”. Helke Sander’s ”Libe­ra­tors Take Liber­ties” in: Gender and Germa­ness, ed. Patricia Herming­haus und Magda Mueller, Providence.
Cine­aste Vol. 21, Nr. 1–2 Inter­view mit H.S. Stuart Lieb­mann, USA, October 72, Spring 95 pp 15–25, Artikel von Gertrud Koch, Atina Gross­mann usw. wie in FUF 54/55 , 1994
Sabine Smith: ”Sexual Violence in German Culture. Rerea­ding and Rewri­ting the Tradi­tion” (Ph.d. diss, Univer­sity of Cali­fornia at Davis 1996)
Unter dem glei­chen Titel auch unter : Studien zum Theater, film und Fern­sehen, hsg, von Renate Möhr­mann, Peer Lang, Euro­päi­scher Verlag der Wissens­haften, bes. S.258 — 285
Zinn: ”Film, Fiction, and Femi­nism”: Poli­tics in Helke Sander’s  Cine­matic and Literary Texts: Repre­sen­ta­tion of Gender, Subjec­tivity Humor and Music”. (Ph. D. diss Univer­sity of Minne­sota 1995)
Iris Rogoff & D. Sherman. From Ruins to Debris – The Femi­niza­tion of Fascism in German History Museums.
In: Museum Culture – Histories/Theories/Spectacles. Minne­sota Univer­sity Press, 1993, 19 Seiten, liegt vor
There Should Be No Scis­sors in Your Mind. An Inter­view with Helke Sander. By Stuart Liebman. In: Cine­aste, Vol. XXI Nos. 1–2, New York,Februar 1995, Seite 40–42.
Vesna Kesic: ”War Violence against Women – a contested Memory” In: Seminar in the Social Construc­tion of Memory SOCI 122 Prof. Vera Zolberg, 21 Seiten (vermut­lich Uni in N.Y.) 90er Jahre.
Claire Corbett: ”Casua­li­ties Of War”, Libe­ra­tors Take Liber­ties: War, Rape and Children. 1993 anläss­lich einer Vorfüh­rung des Films während der Austra­lian National Docu­men­tary Confe­rence 1992, Univer­sity of Tech­no­logy, Sydney Austra­lien. (Claire Corbett ist assis­tant editor on feature films, u.a. on Jane Campion’s The Piano.)
Zeit­schrift October New York, Nr. 72, 1995: Ausein­an­der­set­zung um BeFreier und Befreite. Diverse Artikel.
Verschie­dene Vorträge in japa­ni­schen Publikationen.
Siehe auch „Poli­teia“ CD zur Frau­en­be­we­gung (Näheres unter „Veröffentlichungen“).
Die vorlie­gende Liste zeigt die zur Zeit bekannten großen Arbeiten zu dem Film. Ausserdem gibt es mehrere Leitz­ordner mit vielen in– und auslän­di­schen Rezen­sionen zu BeFreier und Befreite, z.T. im Privat­be­sitz von H.S. und Barbara Johr, z.T. in Stif­tung Deut­sche Kine­ma­thek in Berlin.
This was Replica Oakleys Sunglasses going to be either during the 2011 season or prior to it. Thankfully, everything went fine, with all problems being solved somewhere around July 2011. Ok, now we know why New Orleans won the Super Bowl. They had to get past Minnesota, and they had to ensure that Brett Favre was not a key element in the game. During the quarter, advertising was up 1%, despite comping against strong local political advertising from 2014. Network advertising led the way and grew 8% during the quarter, and gained momentum from the third quarter. The league brought the scandal to Berman’s Manhattan courtroom immediately once Goodell upheldBrady’s four game suspension, blasting the quarterback for arranging the destruction of his cellphone and its nearly 10,000 messages just before he was interviewed for the NFL probe. The union countersued, saidBradydid nothing wrong and Cheap Jerseys asked the judge to nullify the suspension.. Louis Vuitton Outlet Store The Germanic Tribes had told the whole world in all possible tones carrying conviction, the gently persuasive, the coldly logical; in tones Hegelian, Nietzschean, war like, pious, cynical, inspired, what they were going to do to the inferior races of the earth, so full of sin and michael kors outlet online store sale us all unworthiness. But with a strange similarity to the prophets of old (who were also great moralists and invokers of might) they seemed to be crying in a desert. Panthro was the resident mechanic in the Thundercats and also the least clothed one after Snarf. Two, three guys? As one of the six members of the band, Fergie is partly responsible for the worst song in human history, some of the dumbest song lyrics ever and plagiarizing other people’s music. The firm is in the process of a http://www.footballjerseysuppliers.com gradual rollout of the design to its seasoned users. Some new features include three different options in which one can view tweets. “The negotiation with the AFL over the collective bargaining agreement is the most important thing that we do on behalf of our members. From it, we are able to fund the benefits that the players are able to enjoy, and ensure that they share in the value that they create. Apparently, Mara had been watching as Bradshaw had consistently picked against the Giants. She saw to it that he would eat crow live on air http://www.cheapnfljerseyssu.com for doubting her team. Thanks to the game long history, soccer has grown to become the most popular sport in the world. Millions of people around the globe watch major competitions, and soccer stars become huge international oakley sunglasses outlet celebrities.
To get ripped muscles you have to commit time to building them. Almost any type of strength training routine that uses heavy weights and a low set of repetitions will help you get shredded; this includes barbells, dumbbells, machines, kettlebells and body weight exercises. Two, whenever there’s talk of someone from the LGBTQ community, there’s the tendency to focus on their sexuality. (For contrast, see the August 2014 Sports Illustrated interview with Roger Federer. Make sure that your knees are pointing in the same direction the toes are as you descend into the squat. In most basic cases, that will mean you have to open them wide as you go downwards to maintain proper alignment. It mentions the death of Monsieur De Beaulieu; but is absolutely kate spade store los angeles silent on the subject of the alleged poisoning of seven persons christian louboutin beverly hills at dinner the next day. And yet cheap jerseys wholesale it was this latter gucci factory outlet online store circumstance only which first directed suspicion against Marie, and which induced barbour jackets for ladies Friley to lodge the information against her on which the Procurator price of louis vuitton was now acting. Lay on your ottoman and do flies. Our hands out here. I’m Dave Dreeas, here at Arizona Training Lab in Phoenix, Arizona. And, here are a few exercises for running backs. Not only did she essentially call an innocent victim a pussy and a liar; she also knowingly released cheap ray bans a man who less than a month earlier had been arrested for weapons possession and had prior arrests for gang violence and drugs. But, you know, Brooklyn!. And then for the reach, you have a couple other ways you can determine reach. You can use a different length stem. If you’re like us, you add a few Replica Air Jordans extra inches when measuring your manhood because dicks should be graded on a curve. But the Kama Sutra teaches us that we don’t have to be ashamed anymore with a sure fire method of penis enlargement. Watson spoke at the Warriors awards night last Tuesday with a candidness cheap nfl jerseys unusual at such occasions. While there was an underlying optimism, he bemoaned the way the 2016 season bottomed out, admitted there was an inherent fragility within the team and organisation and left the players in no doubt about his disappointment with some pointed remarks in their direction.. But I done these out of silks and velvets and they turn out awesome (but definitely not for the beginner!) Get a good variety of fabric, so you have lots of diversity in your square. Thank you instructables. This end unit is close to Bellefonte and State College. I do not accept extended period stays (months at a time) and will http://www.cheapoakley2012.com view such inquiries as spam.
In 1924, Abel http://www.cheapjerseys-nfl.com Gance (who made a 1919 movie about World War I featuring actual footage of battles he was in) made a comedy short called Au Secours! (they were really big on the exclamation marks back then). It was allegedly the result of a wager with fellow director Max Linder, who claimed Gance couldn’t cheap jerseys make a film in just three days. This is a reason why hacky sacks with plastic or metal filling can be better for wholesale nfl jerseys rainier climates. When making your own hacky sack, fill it with whatever you like! Just try try to keep it consistent and don’t mix and match material or it will get lumpy. „Myles is a freak of an athlete,“ said former UCLA Wholesale Jerseys defensive tackle Kenny Clark, also working out at the combine this week. „He could shut down a whole side of the field. This window on how the individual brain works could also inspire personally tailored applications to help it learn better. „The value to the individual is that you can start to put together some sort of productivity profile for yourself,“ said Le. Starting in February, any school with a nickname or logo considered racially or ethnically „hostile“ or „abusive“ by the NCAA would be prohibited from using them in postseason events. Mascots will not be allowed to perform cheap football jerseys at tournament games, and band members and cheerleaders will also be barred from using American Indians on their uniforms beginning in 2008. Over the course of his day as guest of honor at the Cowboys Bears contest (Cowboys lose, for those keeping score), Billy encounters the 1 percent in the owner’s box, and the 99 percent deep in the bowels of the stadium. He meets persistent religion in the guise of a pastor who texts things like, „He who honors me, I will honor.“ He gets onstage with Beyonce, kisses a cheerleader, navigates a fruitless Hollywood movie deal, meets lots of very wealthy white people, and converses with the players themselves, those behemoth, almost unbelievably hulking specimens, who want to know all about the guns that Bravo carries and can’t picture a future away from the gridiron. 1B, buttom). We did find a slight but significant decrease in T2 relaxation at day 1 after last injury in rmCHI mice, which shifted to a slight increase by day 7. You will need to Fake Oakleys Cheap show proof of identification, such as a driver’s license. Remember to endorse the check by signing your name on the back.. The most dramatic way 3D Cheap Oakleys Sale can do this is with big landscapes, like in Avatar, Up and How To Train Your Dragon. If you’ve ever been to some grand natural attraction like Banff or the Alps, you might have noticed your crappy snapshots fail to capture the magnificence of the real thing..

news | 28 Januar 2016  

Grimme-Preis Nominierung für „Nirgendland“

Featured Video Play Icon

Grimme-Preis Nominierung für „Nirgendland“ von LaDOC Mitglied Helen Simon

Aus mehr als 800 Einreichungen sind die Nominierten für die 52. Verleihung des Grimme Preises am 8. April ausgewählt worden. Darunter ist auch der FFF-geförderte Dokumentarfilm „Nirgendland“ von Helen Simon. „Nirgendland“ handelt von  einer Mutter und ihrer Tochter, die beide jahrelang sexuell missbraucht wurden und gemeinsam versuchen, den Teufelskreis zu durchbrechen. Auf dem Internationalen Dokumentarfilmfestival in Amsterdam wurde „Nirgendland“ in der Kategorie Bester Studentenfilm ausgezeichnet und erhielt auf dem DOK.fest München den Viktor DOK.deutsch Preis sowie den Starter Filmpreis der Stadt München. Produziert wurde der Film von David Lindner (Filmallee); der FFF Bayern hat „Nirgendland“ mit 45.000 Euro im Bereich Nachwuchs gefördert.

Eine Übersicht über alle Nominierten finden Sie hier.

 

Quelle: www.fff-bayern.de/presse

Audio-Podcast

Emma Artikel

Epd Kritik

 

 

 

former england coach joins leinster coaching team after dismal world cup showingThe time of year you travel to Italy affects the price you pay for airfare. For example, summer is the peak season for travelers; families with children and college students have June, July, and August off and tend to do the most traveling then. I am committed to a religious tradition that commands us to try and figure out the rights and wrongs of this matter. For Jewish ethics stress, above all other things, the sanctity of human life and health. Next, apply http://fakeoksunglassescheap.com masking tape along the design you wish to add. This may take a little while, but it will help you put crisp, Replica Oakleys Sunglasses professional looking lines on your facemask.. Per source, best Pats get for Jamie Collins is Browns 3rd round comp pick. IF Browns aren’t awarded a 3d round pick, Pats get 4th regular. They’re happy in the way that a baby or a dog is happy: because they don’t know any better. After all, it’s the brooding geniuses who drink themselves to death or commit suicide.. The Crested Gecko breeds readily in captivity, eats well, and is overall, hardy. The amounts of morphs that have been displayed.. The Dam Keeper is what happens when two ex Pixar art directors team up to create the most adorable looking 18 minutes humanly possible. The end result is like a children’s storybook brought to life via massive amounts of LSD no wonder it’s been selected as kids‘ favorite short at multiple film festivals.. NBA referees earn an average salary between $100,000 and Knockoff Oakleys $300,000. Major League Baseball referees, or umpires, earn approximately $120,000 yearly compared to National Hockey League referees who earn between $110,000 and $255,000 yearly.. „Whew!“ Other leg, so I’m just curling as I step down, „Whew“, working upper and lower body. So, my heart rate is absolutely already going to go up. Not for Packer fans a fear of franchise relocation. It is a logistical impossibility.. Cheaper online live TV services, like Dish Network’s Sling TV and Sony’s PlayStation Vue, remain relatively unknown compared with Netflix, Hulu and Amazon. And while they’re easy to order http://www.cheap-jordans-shoes-stores56.com and cancel online and fairly simple to use, they still have drawbacks.“No one has really delivered the right combination of content, price and ease that will get people to make that call to their current provider and say sayonara,“ said Forrester analyst Jim Nail.It’s unclear if AT new service, creatively dubbed DirecTV Now, will break wholesale jerseys out with consumers, especially with another live TV operation from Hulu coming early next year.
6 fun activities that were horrifying throughout historyHe spoke on ESPN Radio this morning a few hours before the league announcement: Immediate suspensions, in some cases cheap nfl jerseys more than one game, for all dangerous hits, especially helmet to helmet. And suspensions could be in store for the players involved this past Sunday.. discount football jerseys IowaBoise State, another undefeated team this year, put on one of the most exhilarating shows in recent BCS history in 2007 with a 43 42 overtime victory over Oklahoma. They will be matched against an Iowa defense that was extremely difficult to score against this year. To be fair, there was a lot of http://www.cheap-jordansshoesvips9.com pressure on the sidelines at Enbridge, wholesale china jerseys with the weighty task of attempting to deliver the proposed $5.5 billion Northern Gateway oil sands pipeline from Alberta to the West Coast. Pressure is coming from all sides, whether it’s coming from Enbridge’s shareholders, or the well funded green opposition that’s fighting each step of the way. From the same source no doubt there will flow in the future a poisoned stream of Louis Vuitton Outlet online hints of a reconstituted Poland being a danger to the races once so closely associated within the territories of the Old Republic. The old partners in the Crime are not likely to forgive their victim its inconvenient and almost shocking obstinacy in keeping alive. So you may already known DIRECTV and DISH Network are the two major players in the Satellite TV field. Both are reliable companies serving millions of customers with top notch programming and services. Beanstock Images / Design Pics / Getty ImagesWhile the starvation diet prevents bones from growing, it doesn’t slow organ growth, leading to health problems like obstructed breathing, skin and hoof issues, and a weak immune system. Also, poor breeding practices, like trying to net 100 piglets from a pair of siblings (blech), leads to terrifying inbred defects . Clicking the arrow allows you to specify where to save the file. If the „Download This Video“ button doesn’t appear, you may not be able to download this particular video. November 22: A second Crewe player, Steve Walters, tells The Guardian about his abuse by the same coach, while former Spurs, Liverpool and England forward Paul Stewart speaks out about his treatment by a different youth coach in the 1970s. Cheshire Police confirms ‚a number of people‘ have come forward with allegations in Cheap NFL Jerseys the wake of Woodward’s interview and Professional Footballers‘ Association chief executive Gordon Taylor tells Press Association Sport the number of former footballers to contact the union with similar claims is in ‚double figures‘..
Although some states have state approved schools and correspondence courses that offer law degrees, choose a law school accredited by the American Bar Association to ensure your school meets certain standards acceptable in all states. You spend at least three years studying topics such as constitutional law, contracts, property law, civil procedure, trusts and estates, torts and legal writing. „I remember them bringing him in and just thinking [about] how when I left http://www.cheapnfljerseyssu.com him, he was strong and fine. And it was very traumatic to think a healthy 13 year old child could go to football practice, and the next time you see him you don’t know if he’s going to live or die,“ Fincher says.. Throughout the year, Les and his management team have consistently done what is cheap football jerseys right for the long term strength of this company. We further solidified our financial position and we also took significant costs out of the business. It’s dividing the pie and, I mean it’s the classic test of wills for how much does party A get and how much does party B get and who gets to keep what. That’s what they’re haggling about. Replica Oakleys There have been plenty of heated responses from the yes camp, cheap oakleys and equally from the no camp. The weapon has immensely polarised gun debate in America, especially in the wake of several deadly shootings in public spaces. For instance, the company is closely connected with the Gaelic Athletic Association (GAA), and its Gaelic Games. The Gaelic Games are a popular Irish pastime, and growing in worldwide appeal, particularly in areas with large Irish communities.. The Shuperstar had the ability to detect when evil was „a foot,“ disco dance in a track suit and dropkick hobos into space. Additionally, every sentence in that first panel should have its own section in the Library of Congress.. You grab the typical stuff little girls like a unicorn backpack, a pretty psychedelic dolphin trapper keeper (that’s what little girls are buying these days, right?). And now, to the toy section. What did he look like? There was a demon called Hiranyakashipu. He had attained a boon that no human can kill him in enclosed surroundings or in open ones. „There’s a difference between watching it as a player and watching it as a spectator,“ says Riewoldt, who didn’t take in a single round one clash in the lead up to the Saints‘ Sunday evening opener. „I’m sure when I’m not a player I’ll Retro Jordan 1 love watching footy, but at the moment I don’t take too much enjoyment out of it.“. For the Poles it cheap new balance was like being in a burning house of which all the issues were locked. Yet in this time of dismay the irrepressible vitality of the nation would not accept a neutral attitude. Now, this AP report came a day after NFL Commissioner Roger Goodell said in a nationally televised interview that no one in the NFL, to his knowledge, saw the video before it appeared online this past Monday. So suddenly, Goodell has a serious credibility problem.

screenings | 28 Januar 2016  

SUFFRAGETTE – Sonntagsmatinee 31. Januar 16 Filmpallete

Featured Video Play Icon

SUFFRAGETTE — TATEN STATT WORTE  (OmU)

Sonntagsmatinee 11.30, 31. Januar 2016, 11.30 Uhr Filmpalette Köln

Eine Einführung und ein kurzer Vortrag von Bettina Bab und Irene Franken (Kölner Frauengeschichtsverein) bieten uns einen informativen Rahmen und eine zusätzliche Diskussionsgrundlage zum Thema.

1918 wurde in Deutschland das Frauenrecht eingeführt. Fesselnd wie ein Thriller erzählt SUFFRAGETTE die inspirierende Geschichte dieser Frauenrechtsbewegung.

1903 gründete Emmeline Pankhurst (Meryl Streep) in Großbritannien die „Women’s Social and Political Union“, eine zunächst bürgerliche Frauenbewegung, die in den folgenden Jahren durch passiven Widerstand bis hin zu Hungerstreiks, aber auch durch militanten Protest auf sich aufmerksam machte. Sie kämpften nicht nur für das Wahlrecht, sondern auch für die allgemeine Gleichstellung der Frau. Zu den sogenannten „Suffragetten“ kamen mehr und mehr Arbeiterfrauen, die erkannten, dass sie mit friedlichem Protest nichts verändern würden, u.a. da die Presse sie ignorierte. Mit ihrer Radikalisierung brachten sie alles in Gefahr – ihre Jobs, ihr Heim, ihre Kinder und ihr Leben. Sie riskierten ein gefährliches Katz-und-Maus-Spiel mit dem immer brutaler zugreifenden Staat und mussten teilweise in den Untergrund gehen. Carey Mulligan verkörpert im Film Maud, die stellvertretend für diese mutigen Frauen steht.
Ein mitreißendes Drama über die Anfänge der militanten Frauenrechtsbewegung in Großbritannien zu Beginn des 20. Jahrhunderts mit Carey Mulligan, Helena Bonham Carter und Meryl Streep.

Sonntag, 31. Januar 2016, 11.30 Uhr

Filmpalette Köln, Lübecker Straße 15, 50668 Köln, Tel. 0221/12 21 12 (Kinokasse)

Ca. 3 Stunden: 106 min. Film (OmU) + Einführung und Diskussion)

7,50 € (erm. 6,50 €)

Wir empfehlen die Kartenreservierung direkt im Kino, da die Plätze begrenzt sind!
Offizieller Filmstart: 4. Februar 2016

 

 

Quelle Trailer:  vipmagazin  

Film & Kino nonstop: die neuesten Kinotrailer in Full-HD

 

kate upton calls nfl players kneeling in antiWhen you are done with dinner mix up a little bit of chicken salad, you’ve got it all ready to go put Cheap Jerseys it in a tupperware, shove it in the refrigerator, grab a few crackers in the morning, out the door and you have got lunch and then you are not buying something at a fast food restaurant or grabbing something like a cafeteria style environment at work. Planning ahead makes all the difference in the world. The man himself is busy when I arrive, administering a massage to a very tall man who I do not immediately recognise. „This is Kevin,“ he says, manipulating the client’s nether regions. I told him he should look around for other kids who are by themself and see if they want to play. He was nervous at first, but I told him that maybe Knockoff Oakleys that kid was feeling just like him, all lonely and wishing someone would play. I picked one up to examine the unique web like mesh structure and was floored by the shoe’s lack of weight. It’s mind boggling how a shoe could be this light. „When you’re sore from the workout before, it’s hard to find a way to still put in 100% and get the best out of it.“Recruiters and sports coaches say children are specializing in sports at younger ages and working out harder than wholesale jerseys ever before. Sporting companies are throwing lucrative football and baseball camps for children, and parents are hiring private trainers for their athletically gifted children.Lil‘ Kickers, a child development company that offers soccer classes and camps in 28 states, offers courses for 18 month olds, though the company says the program’s emphasis is not NFL Jerseys Cheap on athleticism.“A cheap oakleys lot of parents sort of panic,“ says Nick Bollettieri, the tennis coach famous for developing champions such as Andre Agassi and Monica Seles. Any other result would mean that B covers the spread. As long as B loses the game by less than 4 points or wins the game outright, all those who bet on B win.. Thank you, operator, and thank you, everyone, for joining us for our third quarter 2013 financial results and outlook conference call. With me today on the call are Mike White, our President and CEO; Pat Doyle, our CFO; Bruce Churchill, President of DIRECTV Latin America; and Larry Hunter, our General Counsel. Throwing for three TD’s and 385 yards, Luck did what he could to drag his side into a shootout, albeit one they ultimately lost. Age seems to be a theme throughout the Colts roster though, with the team expected to lean heavily on the oldest runner in the league, Frank Gore.
Buffering . Buffering buffering If you don’t get that joke, you didn’t watch the game on Yahoo!8. cheap football jerseys Life doesn’t give us a second chance, thus we never take any risk. Therefore, we should also be careful about picking other things.. A few days after listing them I was notified by eBay that my listings had been removed because I was found to be in violation of „trademark infringement.“ Yep, that’s right, I’d ordered fake shoes from the American supplier. I immediately contacted the supplier to no avail. Pros: S. S. Finally, luck came his way. Gathering a new team of conspirators in Mexico, he voyaged back to Cuba aboard the motor yacht Granma, which a previous American owner had named after his beloved grandmother. Brown, 24, was ordered to report to his California probation officer within 48 hours and to stay at least 100 yards away from the man http://www.yknfljerseyswholesale5.com he is accused of assaulting early Sunday. Both men must return to court on November 24.“Christopher Brown committed no crime,“ his attorney Danny Onorato told reporters after the hearing. Detailed Take a look at the adidas Yeezy Improve 350 V2 ‚White’The adidas Yeezy Increase 350 V2 ‚White‘ on the Three Lashes brand and Kanye Gulf looks to adidas traienrs sale uk be release during Planting season 2017. Everything using this adidas Yeezy 450 Boost will be White. This earlier stage candidate has been observed in over 600 patients and has observed it to be well tolerated. The firm’s Lecinoxoid platform technology seeks to harness the ability of oxidized phospholipids to regulate and attenuate key immune inflammatory signaling. So Manchester United, which was previously valued at 3.165 billion more than 2.25 times the previous value of the Knicks at 1.4 billion, must now be worth a little over 11 billion dollars. This $11 billion was calculated by taking the Knicks 3.5 billion dollar valuation increase and multiplying it by 2.25 (the multiple at which Manchester United was previously valued over the Knicks) and then adding that number to the club’s past value of $3.165 billion. A political noose is tightening, too. The Washington City Council in November overwhelmingly passed a resolution calling the team name „racist and derogatory“ and urging it be changed, a longstanding council position. Union Jacks are waved during the Olympic opening ceremony in 2012England cheap jerseys wholesale last hosted a major football tournament in 1996 the European championships at which the hosts reached the semi finals. It was a tournament commended for the way wholesale nfl jerseys it was run amid fears from visiting nations that there http://www.cheap-jordans-shoes-stores56.com could be issues with hooliganism..
Which particular form was this? It was the highly ethical Lord Ram. At that time people were unruly and without discipline. I read somewhere the average NYSE stock has an 80% gap between its yearly high and low price. The average NYSE company’s intrinsic value doesn’t change nearly this much in one year.. There are no aces on the block, rival executives say. Oakland starter Sonny Gray strained muscles in his neck and shoulder in May and went into this weekend with a 5.20 earned run average. Malthouse said players would need to agree to rigid fitness testing during a long break. “If you give something, you have got to give something back. A lot of first baseman are left handed, just because it’s more convenient. So as far as first base goes, a first baseman needs to be able to field their position, and they also need to be able to catch whatever comes at them. Myers then says the coaches and owners are to blame for a lot of the concussion problems in the league, and he says, quote, „I cheap jerseys think the owners could take a little responsibility themselves. The players who are suing played under a regime where concussions were the NFL’s little secret. But in the movie? We close on the sight of buildings collapsing as the now mentally sound narrator and his love interest, Marla, hold hands. They beat the system and fell in love! Aww .. That’s where we exhibit enough strength of character to take our professional responsibilities seriously and try to live up to our employment agreement. We say something, regardless of our fear of retaliation. As with virtually all pink sheet stocks, many open questions remain on the financial side. The company (still) had no new revenue streams in 2011 and 2012 revenue was below 1M USD in both years. And if it’s a lie then it’s still a better story Cheap nfl jerseys than any of our politicians can muster, and certainly more comforting. Realizing you’re in the capable hands of a man who defeats tigers in cheap oakleys sunglasses his spare time is reassuring. Here is a young man who came from means, unlike many of the athletes we see today. One of the quotes you have when talking about athletes getting involved in fighting and being socially conscious, he talks about when you’re making „$200,000 every two weeks, it’s hard to get angry about much of anything.“ Put that in context, and talk to me about how that speaks to, again, the criticism that we’ve seen cast toward Michael Jordan, http://www.yknfljerseyswholesale5.com Tiger Woods, and many others.. That is what the Detroit Lions were in 2008, as they became the first team in NFL history to go 0 16. So changes are in order right? Rod Marinelli is gone, and in place as the H. The stances is this, basically you have your left foot forward, the right foot is off the heel. The foot has to be off the heel, the hand position is http://www.cheapoakleys2013.com up, you take your hands up, you pretend you’re holding a basketball, make a fist.

news | 21 Januar 2016  

Grimme Nominierung für „Stefan“

Der Film „Stefan“ von Bettina Braun aus der WDR-Reihe Nordstadtkinder ist für den Grimme-Preis in der Kategorie Information & Kultur nominiert. Montiert hat den Film Gesa Marten (LaDOC), die auch für die Montage eines weiteren nominierten Films („Vom Ordnen der Dinge“) verantwortlich ist.K Stefan und Bea 300dpi
grimme_trophaee
Who knows what I might have done had I not sustained that injury at Twickenham?“I ended up sitting with the http://www.cheapjerseyssalestore.com head of special teams, who works with kickers and other specialists, and watching tape of elite place kickers for a couple of hours, while he talked me through their technique. I’ve worked with some incredible kicking coaches over the years but we had never gone into anything like this level of precision.“Even though I was contracted to the end of 2015, they seemed willing to wait. Have fun with it, don’t make this torture and, of course, keep your water intake up, that’s really key. You’ll Discount Nike Shoes find you’re more dehydrated just from the exercise anyway so this part will be really http://www.FakeOakLeysForSale.com easy. Young boys cannot room alone overnight in hotels. Don’t worry about getting him home then. Richardson pleaded guilty to resisting arrest in January stemming from his arrest for driving 143 mph while evading police with a 12 year old in the car. He was not charged with child endangerment or a drug offense despite the police report indicating officers caught the aroma of marijuana while making the arrest.. The machines are similar in appearance, style, and feel to those you would find at most indoor athletic centers and are specifically designed to work almost every part of the body. The equipment is very easy to operate once you acclimate yourself and understand the precise way to cheap jerseys activate the motion, the machines are designed to use your own body weight to provide resistance, so there is no removal or addition of heavy plates for adjustment purposes. Steve Spurrier rebelled against the NFL’s worry every minute, watch film all the time cult of coaching the moment he arrived in Washington. He liked to leave the office early, sneak in some golf on occasion and never learned that parity is a fact of life in the pros. The defeat was the end of an emotional season for the Colts, who thrived despite the inexperience of Luck and the lengthy absence of head coach Chuck Pagano due to leukaemia. Pagano, who spent four years as an assistant coach in Baltimore, returned in time for the final regular season game and the play off against his old team.. Those who possess too much of it have the advantage of dictating Wholesale Football Jerseys our future, bossing us around, exploiting us. That is one aspect of life as people we’ll never be able to adapt ourselves to it, so because of that we fight. Minneapolis argues that it has the benefit of a brand new stadium that will be completed before 2018. It’s easier to attract the Super Bowl to brand new stadiums and Minneapolis is banking on that fact to bring the game to them.
3 steps to bigger armsThat was a pick before it even left his hands. However, there is no question he played some good football the rest of the night. That means how far you kick the ball past the line of scrimmage minus how far they return the ball. There’s a tradeoff between distance kicked and hang time, how long the ball is in the air. If you feel nfl jerseys china natural gas is the future, Cramer feels this is the stock to wholesale football jerseys own. Steve Cohen of SAC Capital Advisors picked up a large number of CLNE shares.. And the damage they cause. A blow that lasts less than a second, carrying the impact of a sledgehammer. Finally, I look forward to seeing you in two weeks at our analyst day. We will discuss our long term strategies focusing on the four priorities we have shared with you during each of our calls this fiscal year. wholesale jerseys china In July, at our Investor Day, we discussed http://www.FakeOakLeysForSale.com some weather related problems and a customer issue in our carrot business. As we review these issues further, we learned the problems were rooted in several decisions that had compounded one and another, and therefore were broader than we understood at the time. The technique aspect of movement efficiency refers to how cleanly you can execute the specific athletic movement (in this case the vertical jump). Luckily the vertical jump is not a highly technical movement, so having good general co ordination (as per mentioned) will suffice. On Dec. 27, 1999, Microsoft’s valuation hit an all time record of more than $613 billion. One academic said: „We’re skating on thin ice if people are away ill, or on a conference, or on training it’s a nightmare. If the academic department is an engine, then technicians are the engine oil that keeps the department running smoothly. It’s our effort here on developing and attracting a diverse workplace, creating training http://www.cheap-jordans-shoes-stores56.com programs to build the capabilities we need for growth and ensuring we have an inclusive, flexible and safe working environment. Perhaps of all the things that we did in the first 3 years, this was the most strategically important.. If Kaepernick really wanted to make a difference in this world, he is uniquely positioned to do so. The story of Colin Kaepernick, who is biracial and was given up for adoption by his biological mother and went on to become a professional football player in the NFL, is a truly inspirational story. The long running litigation between the NFL and its retired players concluded Wednesday with a federal judge’s final approval of a settlement that the league said would provide „prompt and substantial benefits“ to many of those suffering from concussion related illnesses. District Court in Philadelphia, Judge Anita Brody called the wide ranging deal „fair, reasonable and adequate.“.
I Cheap NFL Jerseys would really like to see their expressed opinions on the outrage regarding the killings of Mike Brown, or 12 year old Tamir Rice, or perhaps 7 year old Aryana Jones, or Trayvon Martin, and the scores of others who have died at the hands of police since 2012 including the senseless death of Oscar Grant on a BART station platform in Oakland, California. I’d love to see their protest statements on the systematic economic underdevelopment of generations of Black communities by both government and private mainstream corporate interests underdevelopment that has so devastated the institutional viability of most of these communities where crime and violence exist on a scale of pandemic public heath issues. State has determined they’re better off being cared for by someone other than their parents. The odds are stacked against those children. Us (clubs) against Them (FFA). But suddenly the richest club is flexing its muscles and threatening to move away from the pack not least because the other clubs have done them some favours. Of those patients with prior HVFs available for review, 50 showed HVF abnormalities typical of HCQ toxicity present several months or years before cheap nfl jerseys shop diagnosis. HVF changes preceded fundus changes in nine patients.. Scored first goal at West Ham in August and strike against Everton in December ensured Leicester topped the table at Christmas. Overhead goal against Newcastle in March earned crucial a three points as Tottenham cranked up the late season pressure.. The change agent may be a nurse leader, staff nurse or someone who works with nurses. Change theories are used to bring about planned change in nursing. SIMON: Is London calling the NFL? The New York Jets and the Miami Dolphins play this weekend at Wembley Stadium, where men in shorts usually play footee. The game’s expected to be a sellout. Buffalo must now come to terms with the third successive cheap nfl jerseys wholesale Super Bowl defeat. They contributed hugely to their own downfall with a Super Bowl record of nine turnovers (a third of that number would be decisive in many games), yet the feeling remains that those mistakes affected the scoreline, not the result. The suit notes that in 1994, wholesale nfl jerseys the NFL studied concussion research through funding the NFL Committee on Mild Traumatic Brain Injury. The committee’s published findings in 2004 showed „no evidence of worsening injury or chronic cumulative effects“ from multiple concussions, the suit says. Wholesale Football Jerseys Study a passing tree as well as your team’s playbook before learning to run good passing routes. A passing tree is a visual representation of the ten routes commonly run by receivers including the streak, post, out and curl. I did a Shakespearean piece,‘ “ George says. „This is something I’ve worked hard at, that I’m working hard at, and this is just the next thing that presented itself that I have an opportunity to do.“.