LaDOC bei LetsDOK

  • 8. September 2023
LaDOC bei LetsDOK
TEILEN

Im Rahmen der bundesweiten Dokumentarfilmtage LETsDOK zeigt LaDOC in Kooperation mit WIFT Germany den Dokumentarfilm National Bird von Sonia Kennebeck.

Im Anschluss Filmgespräch mit Insa Rudolph, Komponistin der Filmmusik und LaDOC-Mitglied Martina Pfaff.

Köln | Mittwoch 13. September 2023 | 20 Uhr

Filmbeginn nach Einbruch der Dunkelheit
Gartenscreening in Köln Nippes
Adresse wird bei Anmeldung mitgeteilt: info@wiftg.de
Eintritt frei | Getränke auf Spendenbasis

Inhalt

National Bird begleitet drei Veteranen des US-Militärs, die in unterschiedlichen Funktionen an Präventivschlägen beteiligt waren, also gezielten Tötungen durch Drohnen im Zuge des Krieges gegen den Terror. Später durchleben sie eine Gewissenskrise.

Die drei Protagonist:innen Lisa, Daniel und Heather werden zu Whistleblowern, die ausführlich von ihrem Erlebten berichten. Sie stellen ihre individuelle Haltung und ihre Wandlung dar und beziehen Stellung zur politischen und militärischen Entwicklung.

Der Film wechselt später nach Afghanistan und zeigt Lisa bei Treffen mit Überlebenden eines Angriffs einer Predator-Drohne mit Hellfire-Raketen aus dem Jahr 2010. Bei diesem Angriff wurden 23 Zivilist:innen getötet und das Geschehen wurde Gegenstand eines Untersuchungsausschusses.

Weitere Infos zum Film
Interview mit Sonia Kennebeck
Q+A nach der Premiere auf der Berlinale

Jen Cloher Letsdok

Jen Cloher @ Haldern Pop Bar – Foto: Monika Pirch 

Wiedersehen mit Monika Pirchs Dokumentarfilm
„Haldern Pop – Dorf mit Festival“

Hennef-Happerschoß | Samstag, 9. September 2023 | 20:30 Uhr

Auf in die Provinz:
Kirche St. Remigius, 53773 Hennef Happerschoß

Inhalt

Haldern am Niederrhein, 5000 Einwohner, 3 Kneipen, eine Bahnhaltestelle und ein international gefeiertes Musikfestival. „Wir leben mitten in der Pampa, da muss man eben was machen,“ sagt Stefan Reichmann, künstlerischer Leiter und Geschäftsführer von Haldern Pop

Also bauen mehr als 400 Menschen aus dem Dorf jedes Jahr im August das Haldern Pop Festival auf und lassen ihren Traum vom eigenen Musikfestival lebendig werden. Preisgekrönt, draußen, bei jedem Wetter.

Der Film spürt der Frage nach, wie Musik Gemeinschaft ermöglicht und dem Dorf immer wieder Impulse gibt. Internationales Musikgeschehen und ländliche Traditionen berühren sich. So erzählen sie eine neue Geschichte von Heimat und der Notwendigkeit von Kultur.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Beiträge

LaDOC bei den Kölner Kino Nächten 2023
  • 23. Juni 2023

LaDOC bei den Kölner Kino Nächten 2023

Am Freitag den 30.6. um 19 Uhrzeigt die Filmpalette Köln Luzia Schmids Porträt der drei Kriegsreporterinnen LEE MILLER, MARTHA GELLHORN und MARGARET BOURKE-WHITE: "Trained to See" Zum Filmgespräch über den…