Haldern Pop - Dorf mit Festival

Foto: Stefanie Gartmann

screenings | 18 Oktober 2020  

Haldern Pop – Dorf mit Festival

Der neue Dokumentarfilm Haldern Pop – Dorf mit Festival  von LaDOC-Mitglied Monika Pirch hat am Donnerstag, den 22.10. um 10 Uhr Premiere bei den Internationalen Hofer Filmtagen.

Haldern am Niederrhein, 5000 Einwohner, 3 Kneipen, eine Bahnhaltestelle und ein international gefeiertes Musikfestival. „Wir leben mitten in der Pampa, da muss man eben was machen,“ sagt Stefan Reichmann, künstlerischer Leiter und Geschäftsführer von Haldern Pop.

Also bauen mehr als 400 Menschen aus dem Dorf jedes Jahr im August das Haldern Pop Festival auf und lassen ihren Traum vom eigenen Musikfestival lebendig werden. Preisgekrönt, draußen, bei jedem Wetter.

Der Film spürt der Frage nach, wie Musik Gemeinschaft ermöglicht und dem Dorf immer wieder Impulse gibt. Internationales Musikgeschehen und ländliche Traditionen berühren sich. So erzählen sie eine neue Geschichte von Heimat und der Notwendigkeit von Kultur.

Die zweite Vorstellung in Hof findet am Sonntag den 25.10. um 17 Uhr statt.
Online kann der Film NACH der Premiere bis Ende Oktober angeschaut werden.
Tickets für die Präsenz-Vorstellungen im Kino und für HoF On Demand erhaltet ihr auf dem Film- und Ticket-Portal des Festivals voraussichtlich ab Montag, 19. Oktober 2020 um 18:00 Uhr: https://hofer-filmtage.com/festival-2020/ticket-info
Online Tickets sind 24 Stunden gültig.


One Response

  1. […] und Tradition im Hier und Jetzt erzählen. Eine lobende Erwähnung möchten wir für den Film »Haldern Pop – Dorf mit Festival« von Monika Pirch aussprechen. Die Filmemacherin fängt das Engagement der Dorfgemeinschaft, die […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.