news,lectures,think tank | 10 November 2016  

Wendepunkte – LaDOC Lectures Konferenz – 2. bis 4. Dezember – Aula KHM

Wendepunkte – Leben, Arbeiten und Zeitgeschichte. Frauen in der Film- und Medienbranche.

Erste LaDOC Lectures Konferenz mit prominenten Gästen in Köln vom 2. bis 4. Dezember 2016! Das Filmnetzwerk LaDOC in Köln veranstaltet in Kooperation mit der Kunsthochschule für Medien Köln (KHM) die Konferenz “Wendepunkte”. Auf dem Programm stehen Filme, Vorträge, eine Lesung, zahlreiche Werkstattgespräche, der erste Kölner DOCU SLAM und eine Podiumsdiskussion.

Veranstaltungsort ist die Aula der KHM, Filzengraben 2, 50676 Köln. 

Der Ausgangspunkt der Konferenz “Wendepunkte” sind folgende Fragen: Welche gesellschaftlichen wie individuellen Komponenten beeinflussen die Arbeitsbiografie von Frauen? Wann und unter welchen Bedingungen fielen Entscheidungen, die das eigene Werk ermöglichten, einschränkten oder verhinderten? Was ging diesen Entscheidungen voraus? In welchem Kontext wurden sie gefällt? Welche Auswirkungen hatten diese Richtungswechsel auf die Filme? Wie individuell waren diese Entscheidungen und sind sie geschlechtsabhängig? Dem wird in unterschiedlicher Weise nachgegangen: In Gesprächen nach der Vorführung von Dokumentar- und Spielfilmen mit den Regisseurinnen Corinna Belz, Iris Gusner, Helke Sander und Susanna Salonen. In der Lesung des autobiografischen Dialogbuches “Fantasie und Arbeit” von Iris Gusner und Helke Sander. In analytischen Vorträgen von Prof. Dr. Christa Blümlinger und Prof. Dr. Sabine Rollberg. In einer Lecture mit Berta Valin Escofet, Stephanie Englert, Laurentia Genske, Moira Himmelsbach, Mareike Wegener (Absolventinnen der KHM) im Gespräch mit Helke Sander zu Perspektiven aus der Perspektive der nächsten Generation. Mit einem Docu Slam rund um die Fragen künstlerischer Neuausrichtung. Es moderieren als Gastgeberinnen von LaDOC die Regisseurinnen Christiane Büchner und Carolin Schmitz sowie Vertr.Prof. Gesa Marten, Prof. Britta Wandaogo und Luzia Schmid (alle LaDOC) und Solveig Klaßen, künstl.-wissenschaftl. Mitarbeiterin (KHM).

In der von Dr. Grit Lemke (dok Leipzig) moderierten Abschlussrunde geht es um die Frage, wie zukünftig produktiv Wendepunkte gestaltet werden.

Herzlich Willkommen zur Konferenz Wendepunkte am ersten Wochenende im Dezember in der Kunsthochschule für Medien Köln! Wendepunkte — Eine LaDOC Lectures Konferenz Freitag, 2. Dezember bis Sonntag, 4. Dezember 2016

Anmeldung/Tickets bis 30.11.2016 unter info@ladoc.de   Reservierung empfohlen!
Öffnung Kasse 2.12.:17 Uhr, 3. + 4.12.: 9.30 Uhr
Eintritt : Dauerkarte 35 Euro, erm.* 15 Euro
Fr, So 20 Euro, erm.* 10 Euro
Sa 25 Euro, erm.* 12 Euro
Nur Film oder Lesung 7,50 Euro, erm.* 5 Euro
*erm. für Studierende oder Auszubildende
Freier Eintritt für LaDOC Mitglieder, Studierende der KHM und Presse.

Das Programm

Freitag, 2. 12.,

17 Uhr Einlass, Öffnung Counter und Kasse

17.30 Uhr Eröffnung Wendepunkte — Mit Prof. Julia Scher (KHM)

Christiane Büchner und Carolin Schmitz (LaDOC)

18 Uhr Impulsreferat Prof. Dr. Christa Blümlinger

„Überlegungen zur Mikrophysik von Wendepunkten“

18.30 Uhr Lecture mit Film und Filmausschnitt

Zu Gast Corinna Belz, Regisseurin, Köln

Filmausschnitt „Hans-Peter Feldmann — Kunst keine Kunst“ (D 2016, 80 Min, DCP)

Buch und Regie: Corinna Belz

20.15 kurze Pause

20.15 Uhr Film „Peter Handke — Bin im Wald.

Kann sein, daß ich mich verspäte“(D 2016, 89 Min, DCP) Buch und Regie: Corinna Belz

Moderation Prof. Dr. Sabine Rollberg und Carolin Schmitz

22 Uhr Empfang

Samstag, 3. 12.

9 Uhr Einlass, Öffnung Counter und Kasse

10 Uhr Lecture mit Filmen und Lesung Zu Gast Iris Gusner, Regisseurin, Berlin

Film „Die Taube auf dem Dach“ (DDR 1973, 82 Min., Blu Ray) Buch und Regie: Iris Gusner

11.30 Uhr Lesung — Zu Gast Iris Gusner und Helke Sander, Regisseurin/Autorin, Berlin

Lesung aus dem gemeinsamen Buch „Fantasie und Arbeit – Biografische Zwiesprache”

(Schüren Verlag, 204 Seiten, August 2009)

14 Uhr Helke Sander, Regisseurin, Berlin

Film „Die allseitig reduzierte Persönlichkeit — REDUPERS“ (D 1977, 98 Min., 35 mm)

Buch und Regie: Helke Sander — Moderation Prof. Dr. Christa Blümlinger und Christiane Büchner

16.30 Uhr Lecture mit Berta Valin Esecofet, Stephanie Englert, Laurentia Genske,

Moira Himmelsbach, Mareike Wegener (Absolventinnen der KHM)

„Perspektiven aus der Perspektive der nächsten Generation“

Zu Gast Helke Sander — Moderation Luzia Schmid und Prof. Britta Wandaogo

20 Uhr DOCU SLAM mit Cocktails und Keksen „Ein Pitch der Ideen rund um die Fragen künstlerischer Neuausrichtung“

Moderation Christiane Büchner und Carolin Schmitz

Sonntag, 4.12.

10 Uhr Lecture — Zu Gast Susanna Salonen, Regisseurin, Berlin

Film „Der Anfang war gut“ (D 2006, 73 Min, DigiBeta)

Regie, Kamera und Produktion: Susanna Salonen

Moderation Solveig Klaßen(KHM) und Vertr. Prof. Gesa Marten (LaDOC)

13.30 Uhr Impulsreferat Prof. Dr. Sabine Rollberg (ARTE Beauftragte des WDR)

„Nach 25 Jahren ist ARTE erwachsen geworden, ist auch dies eine Wende?“

14.00 Uhr Große Abschlussrunde mit Birgit Schulz, Regisseurin/Produzentin (Bildersturm Filmproduktion),

Barbara Teufel, Regisseurin (Pro Quote Regie), Sabine Herpich, Regisseurin/Kinomacherin (fsk Kino Berlin)

Moderation Dr. Grit Lemke (DOK Leipzig)

16.00 Uhr Ende der Veranstaltung

Programmänderungen vorbehalten

 

logos.2 2

 

 

Eine Veranstaltung von LaDOC in Kooperation mit der Kunsthochschule für Medien Köln.

Gefördert vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW sowie der Stadt Köln, Kulturamt.

Mit freundlicher Unterstützung durch das Gleichstellungsbüro der KHM,  dokumentarfilminitiative im Filmbüro NW, Restaurant Gruber’s, Printpartner tanmedia, Medienpartner choices.