Foto: Kristina Kast

news | 1 Mai 2021  

Prekäre Arbeit und künstliche Intelligenz

„Meine Forschung macht das Universum prekärer Arbeit hinter vermeintlich autonomer KI sichtbar“ – sagt Ariana Dongus.

Die Medienphilosophin wurde Ende April zur KI Newcomerin des Jahres 2021 in der Kategorie Geistes- und Sozialwissenschaften gekürt. Sie war im März 2021 bei der LaDOC-Konferenz „NETZ<>Werk – Sprache, Macht und Utopien“ zu Gast. Wir gratulieren Ariana Dongus herzlich zu dieser Auszeichnung.

Schaut in den Trailer der Konferenz. Die Gäste der Konferenz waren Madeleine Bernstorff, Ariana Dongus, Fatima Fay Kastner, Katrin Fritsch, Christa Nickels, Otic-Radio, Francesca Schmidt, Anja Schuhmann, Anna Seidel, Helene von Schwichow und Elke Wetzig.

,


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.