Hoffnung von Lisa Glahn

"Hoffnung? Ich weiß nicht."

screenings | 26 Dezember 2017  

fern.weh

HOFFNUNG, ein Kurzfilm (1:05 Min.) von LaDoc-Mitglied Lisa Glahn, ist am 6. Januar bei der diesjährigen BLAUEN STUNDE  fern.weh zu sehen.

Die dort vorgestellten Arbeiten erzählen von der Sehnsucht, vom Reisen, vom Wegwollen, vom Träumen, vom Heimweh, einem hoffnungsvollen Lichtstrahl, von endloser Weite, Überwinden von Grenzen, vom Ankommen und berührt auf mannigfaltige Weise die Sinne. Die  BLAUE STUNDE VIII findet statt am

Samstag, 06. Januar 2018

im Projektraum und im Kino der Alten Feuerwache, Melchiorstraße 3, 50670 Köln.

Bei www.8.te-blauestunde.de gibt es weitere und umfangreiche Informationen zum Veranstaltungsablauf und zu den teilnehmenden KünstlerInnen.
Beim interaktiven Kunstprojekt The Big Questionmark der britischen Künstlerin Diana Bell bezieht sie interessierte BesucherInnen ein. Diana Bell kommt exklusiv zur BLAUEN STUNDE VIII nach Köln und wird am Freitag und Samstag ab 11:00 Uhr im Foyer der Alten Feuerwache sein.

Die Rauminstallation im Projektraum (Lichtbilder, Visual Mappings, Videos und Mixed Media) mit Werken von Adrienne Brehmer, Ria Gerth, Beate Gördes, Inge Kamps, Dagmar Lutz, Karin Meinel, Viola Michely, Margret Schopka, Wolfgang Stöcker und die Licht-Klang-Performance LichtesRauschen von Ludger F. J. Schneider sind ab 16:45 Uhr zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Die Installation Caution – Blue Hour Rising! von Dagmar Lutz an der Außenfassade des Gebäudes (Mannschaftshaus) ist ebenfalls ab 16:45 Uhr zu sehen.
Der Kinoabend beginnt um 19:00 Uhr
(Einlass 18:00 Uhr, Eintritt 10 Euro. Der Kinoraum hat nur eine begrenzte Anzahl Sitzplätze. Wir bitten daher um Reservierung)

Gezeigt werden Videos (Kurzfilm, Doku, Experimental) von Daniel Balanescu, Diana Bell & Tom Swift, Brigitta Both, Carla Chan, Dana Fabini, Lisa Glahn, Ria Gerth, Beate Gördes, Niki Hare, Dieter Hoffmeister, Karin Meinel, Arnika Müll, Joas Nebe, Cafer Pala, Mide Placido, Ludger F. J. Schneider, Vanessa Vox, Tina Willgren. Überleitende Lesungen sind von Adrienne Brehmer Künstlergespräche und Viola Michely Der Kosmonaut von Berlin oder hundert und acht Minuten.Ende gegen 21:45 Uhr

Öffnungszeiten des Projektraums: 16:45 Uhr bis 18:45 Uhr, in der Pause ab ca. 20:00 Uhr bis ca. 20:30 Uhr, nach Ende der Videovorführungen bis 22:15 Uhr.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.